Big Brother reloaded: App zeigt, wer in der Umgebung pleite ist.

Michael Derbort 11. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Im Moment geistert eine App durch die Schlagzeilen, die Nutzern zeigt, über welchen Haushalten in der Umgebung der Pleitegeier kreist. Sinn und Ethik eines solchen digitalen Helfers bleiben im Dunkeln. Folglich sorgt „Achtung Pleite“, wie dieses Wunderding so geschmackvoll getauft wurde, für hitzige Diskussionen.

Pleite2

Virtueller Pranger

Insolvenzverfahren müssen in Deutschland öffentlich angekündigt werden. Wer es genau wissen möchte, der kann bei www.insolvenzbekanntmachungen.de für jeden Menschen abfragen, ob gegen ihn ein Insolvenzverfahren läuft. So weit so gut – oder eben auch nicht, das liegt im Auge des Betrachters.

Diese App, die für 2,99 Euro im Play Store oder im App Store zu haben ist, vereinfacht diesen Zugriff erheblich. Nutzer können direkt nach ausgewählten Namen suchen oder sich einfach anzeigen lassen, wen es in seinem direkten Umfeld erwischt hat.

Da Betroffene aus verständlichen Gründen nicht gerade Werbung für ihren derzeitigen Finanzstatus machen möchten, erscheint uns diese App mehr als fraglich und ethisch zumindest grenzwertig.

Quelle: PC-Welt

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen