CyanogenMod: KitKat-Nightlies für über 50 Geräte veröffentlicht

Daniel Kuhn 9. Dezember 2013 0 Kommentar(e)

KitKat für alle! Was die Hersteller der Geräte nicht, oder nur sehr langsam schaffen, übernimmt das CyanogenMod-Team mal wieder in beachtlicher Geschwindigkeit – die auf Android 4.4.1 basierende CM11 steht ab sofort als Nightly Build für über 50 Geräte zur Verfügung.

cyanogenmod-inc-installer

Mit jeder neuen Android-Version geht das Spiel von vorne los. Die Hersteller beginnen zu prüfen, welche aktuellen Smartphones und Tablets ein Update erhalten. Nach mehreren Wochen kommt dann meist die Ankündigung, dass die letzten beiden Flaggschiff-Generationen in den nächsten Monaten eine Aktualisierung erhalten werden, während der Großteil der etwas günstigeren Modelle von der Versorgung mit neuen Android-Versionen abgeschnitten wird. Dem Nutzer bleiben danach drei Möglichkeiten: entweder geduldig warten, sich mit der letzten verfügbaren Android-Version abfinden, oder aber zu einer Custom ROM zu greifen – deren Entwickler-Community beweist nämlich mit jeder neuen Android-Version aufs Neue, wie schnell der Quellcode an die entsprechende Hardware angepasst werden kann.

Nachdem kürzlich bereits die CyanogenMod 11, die auf KitKat basiert, als Monthly-Release bereits für alle Nexus-Geräte veröffentlicht wurde, folgt nun ein ganzer Schwung weiterer Smartphones und Tablets. In einem Blogpost hat das CM-Team verkündet, dass die CyanogenMod 11, nach der Integration des Android 4.4.1-Updates, als Nightly Build nun für über 50 Geräte verfügbar gemacht wurde.

Nightly-Builds sind täglich erscheinende Versionen der Custom ROM, die den aktuellsten Entwicklungsstand wiederspiegeln. Dementsprechend können sie noch einige Fehler und Bugs enthalten, wodurch sie nur unter Vorbehalt für die tagtägliche Nutzung zu empfehlen sind. Wichtig ist die Ankündigung aber trotzdem auch für alle Nutzer, die auf stabile Versionen warten, denn mit dem Start des Nightly-Programms wird deutlich, dass die Entwicklung bereits sehr weit fortgeschritten ist und in naher Zukunft erste stabilere M-Builds hervorbringen wird.

Eine Liste mit den aktuell unterstützten Android-Geräten, sowie der in Kürze folgenden findet ihr im Cyanogen-Blog. Die CyanogenMod Nightlies könnt ihr wie gewohnt über das Download-Portal für die bereits unterstützten Geräte herunterladen. Die Installation ist dank des CyanogenMod-Installers für einige Geräte sehr einfach, auch wenn dieser momentan nicht im Google Play Store zu finden ist – Besitzer bisher nicht vom Installer unterstützter Geräte müssen leider weiter den umständlichen Weg wählen, der sich aber trotz allem lohnt.

Quelle: CyanogenMod (via Tablethype)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen