Diese sinnvolle WhatsApp-Funktion kommt bald in die Android-App

7. Oktober 2015 0 Kommentar(e)

Heute hat die iOS-App von WhatsApp ein Update erhalten und damit eine neue Funktion eingef├╝hrt. Das Versehen von wichtigen Nachrichten mit einem Stern wird folglich auch schon bald in der Android-Version Einzug halten.

Auch interessant:┬áGoogle schlie├čt Stagefright 2.0-Sicherheitsl├╝cke

whatsapp

WhatsApp hat heute die Version 2.12.7 auf der iOS-Plattform ver├Âffentlicht und bringt damit eine neue Funktion, die zwar nur eine kleine Neuerung mit sich zieht, allerdings gro├če Auswirkungen in Sachen Usability haben kann. Konkret haben iOS-User jetzt die M├Âglichkeit eingegangene Nachrichten durch langes Dr├╝cken mit einem Sternchen zu versehen. Auf diese Weise k├Ânnen relevante Infos hervorgehoben werden. Um diese k├╝nftig auch wiederzufinden, gibt es in der Info zum Chat einen neuen Punkt ÔÇ×Mit Stern markierte NachrichtenÔÇť.

WhatsApp_iPhone_6_sterne_meldung

Damit k├Ânnen ein wichtiges Datum, eine Verabredung oder das Lieblingsessen des Gespr├Ąchspartners markiert und einfach wiedergefunden werden. Besonders sinnvoll ist dieses Feature in Gruppenunterhaltungen. Hier werden t├Ąglich teilweise hundert Nachrichten ausgetauscht, wodurch essentielles schnell einmal untergeht. Da kommt die neue Funktion wie gerufen. Das einzige Problem ist, dass die Markierungen nicht in einem Punkt zusammengefasst dargestellt werden. Man muss sich also noch immer merken, in welcher Konversation die Mitteilung eingegangen ist. Vielleicht wird das aber auch noch ge├Ąndert.

Da dieses Feature jetzt in der iOS-Version schon integriert ist, gehen wir davon aus, dass WhatsApp auch schon bald die Android-App mit den Sternchen versehen wird. In der derzeit aktuellsten Version 2.12.302 (auf der Webseite von WhatsApp) sind sie noch nicht mit von der Partie.

Was haltet ihr von dem neuen Feature? Werdet ihr es verwenden, sobald es für Android zur Verfügung steht? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil