Face Up – The Selfie Game: lustiges Selfie-Quizspiel, in dem wir Emotionen erraten müssen

30. September 2016 Kommentare deaktiviert für Face Up – The Selfie Game: lustiges Selfie-Quizspiel, in dem wir Emotionen erraten müssen Kommentar(e)

Was wäre die Welt ohne Selfies? Stinklangweilig. Wir würden uns selbst gar nicht wahrnehmen. Und weil wir uns so gerne selbst ablichten, und weil wir gerne Quizfragen beantworten, gibt es nun Face Up.

t

Veröffentlicht wurde Face Up – The Selfie Game, eine soziale Blödel-App von Ubisoft. Kurz, worum es geht: In diesem lustigen Quizspiel müssen Gesichtsausdrücke und  Gefühle dargestellt und von den anderen erraten werden. Also fertigst du ein Selfie von dir an und schaust dabei zum Beispiel wütend drein. Deine Freunde müssen nun aus deiner Grimasse deine Emotion ablesen, um sich Punkte zu verdienen.  Oder du stellst eines der drei Tiere dar: Wolf, Elefant Häschen und deine Freunde müssen erraten, welches.

Ähnlich wie bei einer Charade, jedoch mit Bildern von sich selbst, können Spieler ihrer Fantasie  freien Lauf lassen und zu einem Zombie, einem Piraten, einem verrückten Wissenschaftler oder weiteren Charakteren mutieren.

Ausdrücke erwerben

Im Laufe des Spiels werden neue Emojis,  Sticker und Ausdrücke freigeschaltet.  Die kannst du im Shop natürlich auch kaufen. Für 25 Ausdrücke legst du dann rund einen Euro hin. Angeboten werden Expressions zu den Themen Sport, Tiere, Jobs, Musik, Kino und Liebe. Alle sechs Pakete und 350 zusätzliche Begriffe gibt es hingegen für rund 10 Euro.

1

Off- oder online spielen

Das Spiel lässt sich offline zum Beispiel auf Partys spielen. Dann machst du ein Selfie zu einem vorgegebenen Ausdruck und gibst das Handy dann einfach reihum weiter. Online hingegen kannst du mit Spielern  auf der ganzen Welt quizzeln. Mit Leuten, die du kennst oder auch nicht.

Die Selfies können natürlich auch auf Facebook geteilt werden.

Hier ein Trailer zu Face Up – The Selfie Game

Und hier kannst du das Android-Game herunterladen.

Quelle: Ubisoft

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil