Facebook „Reactions“: Die Alternative zum „Gefällt mir“-Button ist offiziell

9. Oktober 2015 0 Kommentar(e)

Facebook wird demnächst neue Antwortmöglichkeiten implementieren: Neben dem altbewährten „Like“-Button stehen dann auch einige Emojis zur Auswahl. Wir haben alle Infos für euch.

Auch interessant: Mit Android Marshmallow kannst du direkt aus der App heraus Texte übersetzen

Facebook_logo

Die Forderung nach einem „Dislike“-Button ist beinahe so alt wie Facebook selbst. Bislang können Beiträge zwar mit einem Daumen geliked werden; einen Daumen nach unten gibt es aber nicht. Das wird zwar auch in Zukunft so bleiben, es wird allerdings einige neue Emojis geben, mit denen verschiedene Reaktionen ausgedrückt werden können. Facebook nennt das Ganze „Reactions“. Zur Auswahl stehen beispielsweise ein wütender Smiley, ein Herz oder ein erstauntes Gesicht.

Daneben wird auch die Ansicht erneuert: Nutzer sehen künftig, welche Reaktionen ein Beitrag hervorruft. Süße Tierbilder bekommen also statt dem Daumen ein Herz, idiotische Hetzkampagnen werden hoffentlich mit einem wütenden Smiley abgetan. Das heißt im Umkehrschluss zwar nicht, dass sich daran etwas ändern muss, vielmehr gilt es, Empathie und Mitgefühl zu zeigen. Das bestätigt auch Mark Zuckerberg, seines Zeichens CEO des sozialen Netzwerks. In einem Beitrag erläutert er die Hintergrundgedanken und zeigt zudem in einem Video, wie das Ganze aussehen soll.

Today we’re launching a test of Reactions — a more expressive Like button. The Like button has been a part of…

Posted by Mark Zuckerberg on Donnerstag, 8. Oktober 2015

Wann die Reactions schlussendlich weltweit Einzug halten, ist indes noch unklar. Getestet werden soll das neue Feature vorerst in Irland und Spanien, wie die Kollegen von Engadget berichten. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und informieren euch, sobald feststeht, wann wir die Emojis verwenden können.

Eure Meinung dazu? Haltet ihr die Smileys für eine sinnvolle Erweiterung? Wir freuen uns über Kommentare!

Quelle: Facebook [via Engadget]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil