Facebook testet einfache App fĂĽr Einsteiger-Smartphones

Redaktion 26. Januar 2015 0 Kommentar(e)

Da vor allem mobil viel in Facebook gestöbert wird, ist es für das soziale Netzwerk natürlich von Interesse, dass die App auf möglichst allen Smartphones reibungslos funktioniert. Aus diesem Grund testet man gerade eine Lite-Version von Facebook, die vor allem für Einsteiger-Smartphones konzipiert ist.

Auch interessant: Top Eleven 2015: Der Fußball-Manger geht in die nächste Runde

facebook_lite

In Asien und Afrika ist am Wochenende eine App live gegangen, die auf den Namen Facebook Lite hört und vor allem für günstige Smartphones eine enorme Verbesserung bringen soll. Mit Hilfe von deutlich kleineren Datenpaketen, weniger Animationen und abstrakteren Grafiken soll sie auch auf den Einsteiger-Geräten eine erstklassige Nutzererfahrung bieten. Obendrein kommt auch noch die kleine Größe der App selbst dazu. Schlanke 252 KB verbraucht die Anwendung beim Download und kann somit auch über EDGE oder eine schlechte Internet-Verbindung schnell heruntergeladen werden. Natürlich sind Kamera-Integration, Benachrichtigungen und viele weitere Android-Features auch mit an Bord.

Schnell wachsender Markt

Der Grund warum Facebook in diesen Ländern eine kleinere App auf den Markt bringt ist ein ganz ein einfacher. Während bei uns der Smartphone-Markt gesättigt ist, wachsen die Märkte in Asien und Afrika nach wie vor. Indien zum Beispiel ist im 3. Quartal vergangenen Jahres am schnellsten gewachsen. Hinzu kommen auch noch diverse Projekte von Smartphone-Herstellern, die das Potential in diesen Märkten natürlich auch schon erkannt haben und aus diesem Grund günstige Geräte anbieten. Android One zum Beispiel bietet eine Plattform für die Hardware-Hersteller, mit der Android auf Einsteiger-Geräten untergebracht werden kann. Der Hersteller Micromax hat sich für die Billig-Smartphones Cyanogen ins Boot geholt, die eine abgewandelte Version des Betriebssystems für deren Geräte anbieten.

Nicht fĂĽr uns bestimmt

Unterm Strich wird „Facebook Lite“ vorerst einmal in diesen Ländern vertreten bleiben und damit den Menschen eine Anlaufstelle ins soziale Netzwerk bieten, die sich kein teures Smartphone leisten können. Hierzulande werden wir die App wohl nicht gebrauchen, da wir zum einen schnelle Geräte haben und zum anderen ohnehin meist über das WLAN surfen, wodurch das Datenvolumen ja nicht aufgebraucht wird.

Wer sich die App aber unbedingt holen will, der kann sie hier einfach downloaden.

Quelle: Play Store (via: TechCrunch)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen