Facebook überarbeitet Profilansicht: GIFs als Profilbild werden bald möglich

Redaktion 1. Oktober 2015 0 Kommentar(e)

Im Laufe der Jahre hat sich Facebook ordentlich weiterentwickelt und für uns Nutzer immer wieder spannende Features vorgestellt. Die nächste Neuerung soll eine neue Profilansicht sein, die das Profilbild noch besser zur Geltung bringen soll.

Auch interessant: Sergey Brin zufrieden: Googles autonome Fahrzeuge machen enorme Fortschritte

Facebook verändert wieder etwas. Im Großen und Ganzen werden in der nächsten Zeit drei größere Veränderungen auf uns zukommen.

01-Video_GIFS_Final_Opt3_Large-2

Animierte Profilbilder

Zu allererst werden die Profilbilder zum Leben erwachen. Ein kurzer Videoclip könnte künftig den Platz des statischen Selfies einnehmen und somit etwas Bewegung ins Spiel bringen. Der Video-Clip soll anscheinend aber nur abgespielt werden, wenn man sich auf der Profilseite befindet. Im Stream bleiben die statischen Bilder – zumindest vorerst.

02_Temporary-Profile-Pic_Vacation

Temporäres Profilbild

Im Zuge der animierten Profilbilder will Facebook noch eine weitere Funktion einführen – die temporären Profilbilder. So kannst du zum Beispiel zu deinem Geburtstag ein Foto aus deiner Kindheit festlegen, welches nur an einem bestimmten Tag im Jahr angezeigt wird. Die Einsatzmöglichkeiten für dieses Feature sind vielfältig und sollen deine Präsenz im sozialen Netzwerk dynamischer und aktueller erscheinen lassen.

03-Featured-Photos_CY_Final

Verbesserte Kontrolle über dein Profil

Auch wenn es teilweise etwas schwierig ist, kann man bei Facebook relativ genau kontrollieren, welcher User was von meinem Profil zu Gesicht bekommt. Diese Kontrolle soll jetzt noch weiter verbessert werden. Künftig sollst du noch einfacher regeln können, welche Infos auf deinem öffentlichen Profil sichtbar sind. Besonders wichtige Details kannst du hervorheben und mit den neuen Featured-Fotos kannst du sogar bestimmte Schnappschüsse für die Welt freigeben.

Fokus auf Smartphones

Der mobile Traffic wird immer wichtiger – auch bei Facebook. Entsprechend viel Energie investiert das soziale Netzwerk in die Weiterentwicklung der App bzw. der mobilen Webseite. Informationen sollen auf den Smartphones besser präsentiert und ansprechender gestaltet sein.

Auch Inhalte von Freunden und Menschen, die man kürzlich erst kennengelernt hat, rücken künftig weiter in den Vordergrund. Hier liegt das Hauptaugenmerk vor allem auf den Bildern.

Derzeit werden die Änderungen in einer kleinen Gruppe von Nutzern getestet. Facebook meint, dass die Anpassungen schon bald auch zu uns kommen werden.

Quelle: Facebook

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen