Flappy Bird: Eigenwilliges Geschicklichkeits-Game erobert die Download-Charts

3. Februar 2014 4 Kommentar(e)

Das gibt es auch eher selten: Ein Spiel, das in der schieren Masse an immer neuen Android-Spielen eigentlich in der Bedeutungslosigkeit versinken müsste, erobert binnen weniger Tage die Download-Charts im Play Store. Warum, das weiß keiner so genau. Sicher ist nur, dass Flappy Bird ebenso viral wie süchtig machend ist.

fb1

Während wohl in dieser Sekunde hunderttausende bis Millionen Spieler versuchen, den eigenen oder den Rekord von Freunden zu knacken, fragen sich Journalisten rund um den Globus, warum ein so einfach gestricktes Game wie Flappy Bird so erfolgreich sein kann. Das reicht von komplexen Analysen, über ratlose Experten bis hin zu Erlebnisberichten auf dem Online-Portal der altehrwürdigen Süddeutschen.

Der Entwickler des Spiels, der 29 Jahre alte Nguyen Ha Don aus Vietnam ist mit seinem Latein ebenfalls am Ende und meint. In einem Email-Interview mit Techcrunch.com meinte Dong, dass er einfach Glück hatte und eigentlich nicht mit einem Erfolg rechnete. Interessantes Detail am Rande: Dong ist laut eigenen Angaben der einzige Mitarbeiter von .GEARS, dem Entwickler von Flappy Bird. Für die Fertigstellung des Spiels brauchte er 2 bis 3 Tage, wobei er Artworks aus anderen Spielen verwertete.

screen-shot-2014-01-31-at-5-20-15-pm

screen-shot-2014-01-31-at-5-20-01-pm

Aktuell wird Flappy Bird etwa 2 bis 3 Millionen täglich auf iOS und Android heruntergeladen. Bezahlte Promotions sind dabei nicht involviert.

Spielt ihr Flappy Bird und wenn ja, wie hoch ist euer Rekord? :)

[pb-app-box pname=’com.dotgears.flappybird‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

Quelle: Techcrunch.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen