Google Maps: Kartendienst erhält Echtzeit-Staumeldungen

Redaktion 26. Mai 2015 1 Kommentar(e)

Googles hauseigener Kartendienst ist im Normalfall vollkommen ausreichend. Mit einer neuen Erweiterung, die in den nächsten Wochen Einzug halten soll, werden auch Staumeldungen in Echtzeit bei Google Maps verfügbar.

Auch interessant: Ein erster Blick auf Googles neue Foto-App

Google_Maps_infos

Wer Google Now auf seinem Android-Smartphone aktiviert hat, der wird schon das eine oder andere Mal gesehen haben, dass die Karte teilweise rote Streckenabschnitte anzeigt. Dort besteht eine besondere Gefahr, dass sich Staus bilden können und man folglich etwas länger nach Hause oder in die Arbeit braucht. Zwar hat man damit ungefähr sagen können, ob und wann ein Stau zustande kommt, allerdings wurden nie Benachrichtigungen vom Smartphone weitergegeben. Das soll sich jetzt mit Echtzeit-Stauwarnungen ändern.

Alternativen und Staudauer

Sobald du eine Route festgelegt hast, gibt dir Google Maps sofort entsprechende Informationen hinsichtlich der Verkehrslage entlang der Route zurück. Das wichtigste ist aber, sollte sich während der Fahrt die Verkehrssituation verschlimmern, bringt dir Google Maps eine entsprechende Benachrichtigung. Sollte sich bereits ein Stau gebildet haben, wird dir sogar eine alternative Route vorgeschlagen. Wenn dich die Alternativ-Route zu spät erreicht hat und du bereits im Stau stehst, wirst du über weitere Benachrichtigungen und eine vorläufige Verweildauer informiert und auf dem Laufenden gehalten.

Wann wir mit den Neuerungen rechnen können ist derzeit noch unklar. Wir gehen aber davon aus, dass Google die neue Google Maps-App auf der Google I/O etwas genauer präsentieren wird.

Quelle: Google

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen