Google Maps: Update bringt Integration der Kalendertermine

3. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Google Maps: Update bringt Integration der Kalendertermine Kommentar(e)

Google verbindet die hauseigene Kartenanwendung Maps mit dem Google Kalender. Die Folge: Künftig müssen Nutzer beider Anwendungen ihre Reisen nicht mehr selbst planen, vielmehr reicht es, wenn ein Termin mit einer Adresse hinterlegt ist. Google Maps kümmert sich dann um den Rest.

Auch interessant: Google Pixel: Endgültige Details aufgetaucht

Bild: Google

Bild: Google

Google Maps hat das Update bereits Ende September bekommen, wie immer dauert es aufgrund der Verteilung in Wellen aber ein wenig, bis alle Nutzer in den Genuss der neuen Funktionen gelangen. Die Funktionsweise ist schnell beschrieben: Nutzer, die das Update erfolgreich aufgespielt haben, sehen direkt in Google Maps kommende Termine – samt Adresse, sofern eingespeist. Man muss folglich also nicht mehr extra den Zielpunkt eingeben, vielmehr reicht es, einfach den gewünschten Termin zu wählen – und Google Maps kümmert sich dann um die Navigation.

Maps wird entsprechend also noch enger mit den Bedürfnissen des Nutzers verbunden, die einzelnen Anwendungen harmonieren untereinander. Wer Sorge wegen der Daten hat: Das Feature lässt sich natürlich auch deaktivieren. Wie viel das bringt, ist freilich eine andere Sache.

Quelle: Techtimes

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil