Google veröffentlicht Handschriften-App für Android

Redaktion 17. April 2015 0 Kommentar(e)

Es gibt wieder eine neue Eingabemethode fĂĽr die Android-Smartphones. Zur normalen Tastatur und Spracheingabe gesellt sich jetzt auch noch eine Handschriften-Erkennung.

Auch interessant: Bug in Android 5.1 lässt Kamera des Nexus 5 abstürzen

Handwriting_google_input

Der Play Store beheimatet seit dem 15. April die App „Google Handschrifteingabe“. Damit kannst du, wie der Name schon sagt, jetzt einfach mit dem Finger in den Bereich schreiben, in welchem normalerweise die Tasten der Tastatur zu sehen sind. Direkt oberhalb wird dann das erkannte Wort angezeigt und gegebenenfalls kannst du hier auch noch nachkorrigieren. Ein Nachbearbeiten der letzten Eingabe ist dank einem kleinen Pfeil nach links und einem „Rückgängig“-Button auch möglich.

Funktioniert fĂĽr Buchstaben, Zahlen und Emojis

Die Buchstaben- und Worterkennung läuft sehr schnell und vor allem auch fehlerfrei ab – vorausgesetzt man gibt sich beim Schreiben ein wenig Mühe. Doch bei der Eingabe von Buchstaben und Zahlen hört es noch nicht auf. Du kannst auch Emojis oder Gegenstände zeichnen, woraufhin die Gesichter mit einem ähnlichen Ausdruck angezeigt werden.

Voraussetzung fĂĽr eine relativ praktikable Anwendbarkeit der neuen Eingabemethode ist ein Display mit einer Bilddiagonale von mindestens 5 Zoll. FĂĽr Phablets und Tablets ist die Handschriftenerkennung folglich perfekt geeignet.

Eingabe auf den Smartwatches

Wo die Eingabe per Finger besonders praktisch sein wird, ist auf den Smartwatches. Die Moto360 und Co. schreien ja förmlich nach dieser Methode, damit man auf die Spracheingabe in Zukunft verzichten kann.

Wann und vor allem ob diese Eingabemethode für die Wearables kommen soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir gehen aber davon aus, dass uns Google zumindest die Möglichkeit gibt die Handschriftenerkennung zu nutzen.

Die App steht im Play Store bereits zum Download bereit und kann auch schon einwandfrei in deutscher Sprache verwendet werden. Ladet ihr euch die Anwendung herunter und werdet ihr sie verwenden?

Quelle: Play Store

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen