Play Music: Google-App weiß, wie es dir geht – und wählt die entsprechenden Songs

14. November 2016 Kommentare deaktiviert für Play Music: Google-App weiß, wie es dir geht – und wählt die entsprechenden Songs Kommentar(e)

Google Play Music bekommt ein neues Update. Damit hält eine künstliche Intelligenz Einzug, die für euch Songs auswählt – je nach Stimmung, Aktivität oder Standort. Das Feature lässt sich allerdings deaktivieren, wie Google betont.

Auch interessant: NES Classic Edition: Neuauflage der Kultkonsole in Minuten ausverkauft

Google-Play-Music-Key

Es wirkt schon ein wenig gruslig, auf jeden Fall aber hochinteressant: Google spendiert der hauseigenen Musikapp ein wenig Hirn, wenn man so will, und will so dafür sorgen, dass sich Anwendung und Nutzer gewissermaßen näher kommen. Da sämtliche Google-Dienste zu einem gewissen Grad untereinander verknüpft sind, kann Play Music relativ leicht herausfinden, was der User demnächst vorhat. Außerdem werden Parameter wie der Standort und sogar die Art der Bewegung miteinbezogen. Wer im Fitnessstudio Hanteln drückt, soll also etwas Flottes zu hören bekommen, wer verträumt durch die regnerischen Straßen schlendert, darf sich über melancholische Töne freuen.

Google holt dazu auch die Sensoren des Smartphones ins Boot, das Zusammenspiel aller Komponenten soll der KI dann ermöglichen, stets passende Songs abzuspielen. Die gute Nachricht: Das Feature lässt sich deaktivieren. Google scheint verstanden zu haben, dass viele Nutzer künstlichen Intelligenzen noch etwas skeptisch gegenüberstehen, auch wenn es nur um die Musikauswahl gehen soll. Das Update wird demnächst verteilt.

In nicht allzu ferner Zukunft wäre auch denkbar, dass Google das gleiche Prinzip bei YouTube Red oder im Play Store anwendet. Je nach Kontext könnten dem Nutzer dann auch Apps oder Videos, passend zur Situation, vorgeschlagen werden. Eure Meinung dazu?

Quelle: NYPost

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil