Pokémon GO: Wer verdient am meisten Geld mit dem Game?

15. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Pokémon GO beherrscht momentan die Schlagzeilen. Klar, dass da der Rubel nur so rollt. Doch wer verdient am meisten mit dem Game? Wir haben einen interessanten Vergleich für euch.

Auch interessant: SwagBot: Geländeroboter ist vielleicht bald des Schäfers bester Freund

Pokemon_Go_main

Wie wir bereits wissen, freut man sich bei Nintendo auf jeden Fall über extrem gestiegene Aktien. Das Spiel selbst ist bekanntlich gratis, durch In App-Käufe lassen sich allerdings Gold und Items erwerben, was dem Spieler Vorteile verschaffen kann. Momentan wird der Umsatz pro Tag auf rund 1,6 Millionen US-Dollar geschätzt. Dabei muss man sich allerdings vor Augen halten, dass Pokémon GO offiziell erst in einigen wenigen Ländern erhältlich ist.

Nintendo selbst ist in die Entwicklung des Spiels allerdings gar nicht direkt involviert, hält über ein Tochterunternehmen allerdings die Rechte an den Pokémon. Daneben schneiden aber auch Google und Apple mit: Pro In App-Kauf wandern rund 30 Prozent der Summe zu den beiden Riesen am Smartphone-Markt. Eine vermutete Aufteilung: Kauft jemand 100 Coins im Play Store, geht der reale Gegenwert zu 30 Prozent an Google oder Apple, 30 Prozent zu Niantic, 30 Prozent an Pokémon und 10 Prozent an Nintendo. Google hat zudem auch in Niantic investiert, was zusätzlich Kohle einbringen sollte.

Quelle: Independent

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil