Pokémon GO: Wer verdient am meisten Geld mit dem Game?

15. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Pok√©mon GO beherrscht momentan die Schlagzeilen. Klar, dass da der Rubel nur so rollt. Doch wer verdient am meisten mit dem Game? Wir haben einen interessanten Vergleich f√ľr euch.

Auch interessant: SwagBot: Geländeroboter ist vielleicht bald des Schäfers bester Freund

Pokemon_Go_main

Wie wir bereits wissen, freut man sich bei Nintendo auf jeden Fall √ľber extrem gestiegene Aktien. Das Spiel selbst ist bekanntlich gratis, durch In App-K√§ufe lassen sich allerdings Gold und Items erwerben, was dem Spieler Vorteile verschaffen kann. Momentan wird der Umsatz pro Tag auf rund 1,6 Millionen US-Dollar gesch√§tzt. Dabei muss man sich allerdings vor Augen halten, dass Pok√©mon GO offiziell erst in einigen wenigen L√§ndern erh√§ltlich ist.

Nintendo selbst ist in die Entwicklung des Spiels allerdings gar nicht direkt involviert, h√§lt √ľber ein Tochterunternehmen allerdings die Rechte an den Pok√©mon. Daneben schneiden aber auch Google und Apple mit: Pro In App-Kauf wandern rund 30 Prozent der Summe zu den beiden Riesen am Smartphone-Markt. Eine vermutete Aufteilung: Kauft jemand 100 Coins im Play Store, geht der reale Gegenwert zu 30 Prozent an Google oder Apple, 30 Prozent zu Niantic, 30 Prozent an Pok√©mon und 10 Prozent an Nintendo. Google hat zudem auch in Niantic investiert, was zus√§tzlich Kohle einbringen sollte.

Quelle: Independent

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f√ľr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil