Quadrooter: Google gibt Entwarnung

Heiko Bauer 10. August 2016 0 Kommentar(e)

Wer Apps ausschlie├člich vom Playstore installiert, ist laut Google sicher vor Quadrooter. Kommt der Sch├Ądling ├╝ber andere Wege, dann scheitert er h├Âchstwahrscheinlich an der App-├ťberpr├╝fung, die jedes Smartphone mit Android ab Version 4.2 besitzt.

Auch interessant: Android-Apps k├Ânnen auch ohne deine Erlaubnis herausfinden, wo du bist

Bild: Phone Arena

Bild: Phone Arena

Damit d├╝rften rund 90 % der betroffenen Ger├Ąte ohnehin schon Betriebssystemseitig vor entsprechenden Sch├Ądlingen gesch├╝tzt sein. Und die restlichen 10 % der aktiven Nutzer m├╝ssen sich offenbar wenig Sorgen machen, wenn sie die ├╝blichen Sicherheitsregeln beachten und insbesondere keine Apps aus dubiosen Quellen installieren.

Nicht nur N├Ąchstenliebe

Die Quadrooter-Meldung der israelischen Sicherheitsfirma Check Point hat gerade viel Furore gemacht, weil ├╝ber 900 Millionen Android-Handys mit Qualcomm-Prozessoren von den Schwachstellen betroffen sind. Allerdings liefert die Firma auch gleich die passende Antiviren-Software. Ein Schelm, wer B├Âses dabei denkt …

Quelle: Phone Arena

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen