Spotify startet Video-Dienst für Android und macht damit YouTube Konkurrenz

Redaktion 26. Januar 2016 0 Kommentar(e)

Bisher war Spotify eigentlich als Musik-Streaming-Dienst bekannt. Das Musikgeschäft alleine reicht dem Unternehmen aber nicht mehr, weshalb man jetzt an einem Video-Dienst tüftelt und diesen noch diese Woche veröffentlichen wird.

Auch interessant: Erschreckend: Wie fehlerhafte Ortungsdienste ein junges Pärchen zu Handy-Dieben macht

Foto: iStockPhoto, ersinkisacik

Foto: iStockPhoto, ersinkisacik

Der schwedische Musik-Streaming-Gigant will YouTube Konkurrenz machen. Android-Nutzer in Deutschland, Amerika, Schweden und Großbritannien sollen zuerst in den Genuss des neuen Services kommen. Inhalte von BBC, Comedy Centra, ABC, ESPN, MTV, Vice News und Maker News sollen darin angeboten werden.

Wie Spotify die Inhalte zum Ansehen aufbereiten wird, ist derzeit noch unklar. Zudem wissen wir noch nicht, ob überhaupt die gesamten Inhalte zu sehen sind oder nur Teaser zu den Videos. Shows wie „Jimmy Kimmel Live“ oder „Epic Rap Battles“ werden bei Spotify eingepflegt, während einige andere Netzwerke angeblich Eigenproduktionen für Spotify anbieten werden.

Die größte Herausforderung wird aber die Nutzer dazu bekommen, sich Videos anzusehen anstatt Musik zu horchen, denn seien wir ehrlich: Wenn wir Videos sehen möchten, wechseln wir zu YouTube oder Vimeo.

Wir sind aber auf alle Fälle schon gespannt ob es Spotify gelingt uns von dem Video-Feature zu überzeugen.

Quelle: Wall Street Journal

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen