Virus gibt sich als WhatsApp-Update aus – und killt dein Handy

Hartmut Schumacher 16. Dezember 2015 1 Kommentar(e)

Derzeit macht ein WhatsApp-Kettenbrief die Runde, der das Ziel hat, dein Smartphone lahmzulegen.
Auch interessant: Geld fĂĽr IS und Al-Quaida: Milliarden werden per WhatsApp transferiert

Ein neuer WhatsApp-Kettenbrief verspricht dir eine verlockende Funktion – lässt aber dein Smartphone unwiederbringlich abstürzen.

Ein neuer WhatsApp-Kettenbrief verspricht dir eine verlockende Funktion – lässt aber dein Smartphone unwiederbringlich abstürzen.

„Finde heraus, mit wem deine Freunde chatten“. Wenn du eine WhatsApp-Nachricht mit dieser Betreffzeile erhältst, dann solltest du sie besser ignorieren. Selbst wenn sie von einem Absender stammt, den du kennst.

Denn der Link, der in der Nachricht enthalten ist, fĂĽhrt dich auf eine Web-Seite, die letzten Endes dein Smartphone zum Absturz bringt.

Die Seite verspricht dir, eine „neue Funktion“ zu aktivieren, dank derer du sehen kannst, mit wem deine WhatsApp-Kontakte sich gerade per Chat unterhalten.

Um in den Genuss dieser Funktion zu kommen, musst du diese Nachricht mit „10 Freunden oder 3 Gruppen“ teilen. Anschließend fordert die Seite dich auf, ein Update zu installieren. Wenn du dem Folge leistest, dann stürzt dein Smartphone ab – und lässt sich nach Informationen des Vereins Mimikama auch nicht mehr zum Laufen bringen.

VorsichtsmaĂźnahmen

Um solchen Katastrophen vorzubeugen, solltest du erstens dem Ratschlag des Verbands der Internetwirtschaft folgen und keine Links oder Schaltflächen in WhatsApp-Nachrichten antippen.

Zweitens ist es wichtig zu wissen, dass auch der WhatsApp-Hersteller selbst dir keine WhatsApp-Nachrichten schickt, wenn du ihn nicht zuvor beispielsweise per E-Mail kontaktiert hast. Misstrauisch werden solltest du darüber hinaus dann, wenn eine Nachricht die Anweisung enthält, sie weiterzuleiten, wenn sie behauptet, du könntest durch das Weiterleiten eine Sperrung deines Benutzerkontos vermeiden, oder wenn sie dir Belohnungen wie eine kostenlose Verlängerung deines WhatsApp-Abonnements verspricht.

Und drittens solltest du WhatsApp-Updates nur über den Google Play Store installieren – oder aber über eine spezielle Seite auf der Web-Site des WhatsApp-Herstellers.

WhatsApp-Updates solltest du nur über den Google Play Store installieren – oder aber über die Web-Site des WhatsApp-Herstellers.

WhatsApp-Updates solltest du nur über den Google Play Store installieren – oder aber über die Web-Site des WhatsApp-Herstellers.

Quellen: Mimikama, WhatsApp, WhatsApp, eco – Verband der Internetwirtschaft, WhatsApp im Google Play Store

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.