Amazon will mit Musik-Streaming-Dienst Spotify & Co. deutlich unterbieten

Michael Derbort 23. August 2016 0 Kommentar(e)

Musik-Streaming Ă  la Spotify ist das nächste Marktsegment, das sich Amazon unter den Nagel reiĂźen möchte. Der Dienst soll allerdings an bestehende Hardware, nämlich den Echo geknĂĽpft sein – das Streamen auf anderen Geräten funktioniert demnach nicht. DafĂĽr soll dieser Dienst nur 5 Dollar im Monat kosten. Verhandlungen mit den Plattenlabels laufen.

Der Echo. Ohne dieses Gerät geht bei Amazon nichts. Foto: Amazon

Der Echo. Ohne dieses Gerät geht beim Amazon-Streaming-Dienst nichts.
Foto: Amazon

Teures VergnĂĽgen

Es mag zunächst preiswert erscheinen: Anstatt der sonst üblichen 10 Euro für die bekannten Streaming-Dienste ist nur noch die Hälfte fällig. Allerdings ist der Echo bei Amazon.com für satte 180 Dollar erhältlich, die Anschaffung würde sich demnach, würde sie nur zu diesem Zweck gekauft werden, erst nach drei Jahren amortisieren.

Zunächst ist auch nur relativ wenig bekannt. Für Amazon-Prime-Kunden gibt es zwar schon einen kostenlosen Musik-Dienst, aber die Auswahl ist noch sehr eingeschränkt. Der große Wurf soll wohl dann mit dem neuen Streaming-Angebot kommen.

Quelle: International Business Times

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen