Apple sucht Entwickler f├╝r Android-Apps

6. August 2015 1 Kommentar(e)

Seit der Ank├╝ndigung von Apple Music f├╝r Android ist klar, dass das Unternehmen aus Cupertino das Smartphone-Monopol Android nicht mehr ignorieren will und kann. Allem Anschein nach wird Apple in Zukunft noch mehr Anwendungen f├╝r Android entwickeln und ver├Âffentlichen.

Auch interessant:┬áiPhone f├Ąllt aus dem Flugzeug und funktioniert noch immer

android_apple_ios_9_main

 

Einer Stellenausschreibung zufolge ist Apple daran interessiert neue interessante Apps und Dienstleistungen f├╝r Android zu entwickeln. Ein Applications Software-Engineer f├╝r Android wird in der Stellenausschreibung gesucht. Wer ├╝ber sechs Jahre Entwicklungserfahrung mitbringt, sich mit Java perfekt auskennt und gewillt ist f├╝r Tim Cook und Co. zu schuften, der sollte seine Bewerbungsunterlagen in Richtung Cupertino schicken.

Mit den Einzelheiten der Stellenausschreibung wollen wir uns aber jetzt nicht herumschlagen, sondern vielmehr beleuchten wir, was Apple da im Schilde f├╝hrt und warum der thermonukleare Krieg bereits vorbei ist.

Geld regiert die Welt

Eigentlich lassen sich beide Fragen mit ÔÇ×because MoneyÔÇť beantworten. Mister Tim Cook und seine Anh├Ąngerschaft verdient vermutlich noch zu wenig, weshalb er jetzt nach neuen M├Âglichkeiten sucht, noch mehr Geld aus seinen Diensten zu pressen. Das Ganze wird nat├╝rlich erst lukrativ, wenn man die Apps f├╝r den Marktf├╝hrer im Smartphone-Sektor ver├Âffentlicht. Da immerhin 80 Prozent der Ger├Ątschaften mit Android ausgestattet ist, wird dabei ordentlich Geld in die Kasse von Apple gesp├╝lt.

Ein ├╝berraschender Sinneswandel, wenn man bedenkt, dass Steve Jobs Android mit allen Mitteln ausradieren wollte und dabei auch vor einem thermonuklearen Krieg nicht zur├╝ckgeschreckt h├Ątte. Grund f├╝r dieses Zur├╝ckrudern ist nat├╝rlich der F├╝hrungswechsel bei Apple. Tim Cook ist ja bekanntlich ein wenig humaner in seiner Umgangsweise und verschlie├čt sich nicht gegen├╝ber anderen Technologien, Systemen oder Diensten.

iMessage, iCloud oder doch iTunes

Welche Anwendung von Apple in Planung ist und mit welchem Service wir folglich k├╝nftig unsere Android-Smartphones bereichern d├╝rfen, wissen wir leider noch nicht. Im Netz gehen derzeit die Ger├╝chte oder besser gesagt W├╝nsche um, diverse bestehende iOS-Apps auch f├╝r Android zug├Ąnglich zu machen. iMessage zum Beispiel oder iCloud sind unseres Erachtens durchaus realistische und auch w├╝nschenswerte Portierungen.

Was haltet ihr von der Vorgehensweise von Apple und gibt es ├╝berhaupt Apps des Herstellers, die ihr gerne am Android-Phone nutzen m├Âchtet? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: Apple (via: 9to5Mac)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil