Apple- und Samsung- Zulieferer Foxconn ersetzt 60.000 Arbeiter durch Roboter!

Heiko Bauer 27. Mai 2016 0 Kommentar(e)

Wie ein Regierungsvertreter erkl├Ąrte, hat das Unternehmen ┬╗dank der Einf├╝hrung von Robotern die Mitarbeiterzahl von 110.000 auf 50.000 reduziert┬ź. Experten warnen vor Massenarbeitslosigkeit.

Auch interessant: Apple ordert 78 Millionen iPhone 7 ÔÇô also weit weniger als beim iPhone 6!

liam-apple-roboter-recycling-2

Einfache Arbeiten werden immer mehr durch Roboter ersetzt

Foxconn, das in der Vergangenheit immer wieder wegen schlechter Arbeitsbedingungen kritisiert wurde, best├Ątigte der BBC, man habe viele einfache Arbeiten auf automatische Fertigungseinrichtungen verlagert. Durch Training werde den Mitarbeitern nun erm├Âglicht, anspruchsvollere Aufgaben in Forschung, Entwicklung, Prozess- und Qualit├Ątskontrolle zu ├╝bernehmen. Den Vorwurf, Langzeitarbeitslosigkeit zu erzeugen, wies das Unternehmen zur├╝ck.

Gro├če Bedrohung f├╝r den Arbeitsmarkt

Seit September 2014 haben die Firmen in der Region umgerechnet rund 570 Millionen Euro in Automatisierung investiert, um tausende Arbeitskr├Ąfte zu ersetzen. Wirtschaftsexperten bef├╝rchten, dass in den n├Ąchsten 20 Jahren 35 % der Jobs in Gefahr sind.

Quelle: BBC

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen