Code in Android 5.1 liefert Hinweise: Plant Google einen eigenen VPN-Dienst?

16. März 2015 0 Kommentar(e)

Werkelt Google an einem eigenen VPN-Dienst? Einige Codezeilen im kürzlich vorgestellten Android 5.1 geben Anlass zu dieser Annahme. Aktiviert ist der Dienst aber noch nicht, auch die Pläne von Google können nur gemutmaßt werden.

Auch interessant: YouTube wird zum Netflix-Konkurrenten

Das Update auf Android 5.1 präsentierte sich recht unspektakulär, Google hält sich mit tiefgreifenden Neuerungen zurück, das aktuellste Update konzentriert sich großteils auf Bugfixes und leichte Verbesserungen bei der Performance – wir haben in einem eigenen Artikel zusammengefasst, worauf sich Android-Nutzer mit der Version 5.1 freuen dürfen. Wie schon so oft versteckt sich in den Tiefen des Betriebssystems aber dann doch mehr, als auf den ersten Blick erkenntlich: Die Kollegen von Android Police haben eine App, die mit dem Update Einzug hält – genannt „Connectivity Services“ – in ihre Einzelteile zerlegt, und dabei auch Spuren von „Nova“ entdeckt. Hinter Nova versteckt sich das geplante Mobilfunkangebot von Google, bekanntlich will sich der Suchmaschinenriese in Zukunft auch als Telefondienstleister versuchen.

Google Logo 2010

Der Otto Normal-Nutzer wird die Connectivity Services momentan übrigens noch nicht finden, die App ist noch im Hintergrund versteckt. Wird sie allerdings geöffnet, erscheint ein Pop-Up mit dem Namen „Google VPN“; ein untrüglicher Hinweis auf einen geplanten Dienst. Wofür dieser allerdings gut sein soll, ist noch unklar. Denkbar wäre allerdings, dass Google mit dem VPN-Service erste Schritte für den Startschuss von Nova setzt, was allerdings die Frage aufwirft, ob der Dienst für alle Google-Kunden verfügbar sein wird oder nur für Nutzer des Nova-Mobilfunkservices. Logisch wäre der Einsatz eines VPN-Dienstes auf jeden Fall, kann damit doch der Zugriff von Dritten auf private Daten recht einfach verhindert werden, was vor allem beim Wechsel zwischen Mobil- und WLAN-Netzwerken eine entscheidende Rolle spielt – und eben dieser Wechsel soll bei Nova automatisch vonstatten gehen.

Es bleibt also spannend, Google wird sich wohl irgendwann in den nächsten Wochen und Monaten zu den Plänen äußern, vielleicht sogar schon im Rahmen der hauseigenen Messe, der Google I/O Ende Mai. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

Quelle: Android Police [via derStandard]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil