Cyanogen: Kein Kurswechsel, CyanogenMod wird weiter entwickelt

26. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Mit Cyanogen Inc. ist alles in Ordnung: Entgegen anders lautender Meldungen gibt es keinen Kurswechsel, das Unternehmen hat nicht geplant, großartige Änderungen an der Ausrichtung vorzunehmen. Das bedeutet auch, dass es den CyanogenMod weiterhin geben wird.

Auch interessant: Geniales Konzept: Mini-Bude in sieben Stunden bezugsfertig

Cyanogen

 

In den letzten Tagen machten bekanntlich Gerüchte die Runde, wonach es Entlassungen bei Cyanogen Inc. gegeben hätte und ein doch recht radikaler Kurswechsel ins Haus stehen würde. So hieß es, das Unternehmen würde künftig vermehrt auf die Entwicklung von Apps setzen. Das rief in der Community der beliebten alternativen OS-Version doch etwas Unbehagen hervor.

Das war allerdings unbegründet, wie sich nun zeigt: Steve Kondik, seines Zeichens Erfinder von CyanogenMod, hat sämtliche Berichte dementiert. Die Gerüchte würden schlichtweg falsch sein, es werde keine Neuausrichtung geben. Das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass CyanogenMod weiterhin entwickelt und aktualisiert wird. Die Gerüchte um etwaige Entlassungen ließ er allerdings unkommentiert, einige Veränderungen dürfte es intern also schon geben. Dazu werde man sich aber noch dezidiert äußern.

Quelle: Engadget [via WinFuture]

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil