Cyanogen: Kein Kurswechsel, CyanogenMod wird weiter entwickelt

26. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Mit Cyanogen Inc. ist alles in Ordnung: Entgegen anders lautender Meldungen gibt es keinen Kurswechsel, das Unternehmen hat nicht geplant, gro├čartige ├änderungen an der Ausrichtung vorzunehmen. Das bedeutet auch, dass es den CyanogenMod weiterhin geben wird.

Auch interessant: Geniales Konzept: Mini-Bude in sieben Stunden bezugsfertig

Cyanogen

 

In den letzten Tagen machten bekanntlich Ger├╝chte die Runde, wonach es Entlassungen bei Cyanogen Inc. gegeben h├Ątte und ein doch recht radikaler Kurswechsel ins Haus stehen w├╝rde. So hie├č es, das Unternehmen w├╝rde k├╝nftig vermehrt auf die Entwicklung von Apps setzen. Das rief in der Community der beliebten alternativen OS-Version doch etwas Unbehagen hervor.

Das war allerdings unbegr├╝ndet, wie sich nun zeigt: Steve Kondik, seines Zeichens Erfinder von CyanogenMod, hat s├Ąmtliche Berichte dementiert. Die Ger├╝chte w├╝rden schlichtweg falsch sein, es werde keine Neuausrichtung geben. Das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass CyanogenMod weiterhin entwickelt und aktualisiert wird. Die Ger├╝chte um etwaige Entlassungen lie├č er allerdings unkommentiert, einige Ver├Ąnderungen d├╝rfte es intern also schon geben. Dazu werde man sich aber noch dezidiert ├Ąu├čern.

Quelle: Engadget [via WinFuture]

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f├╝r die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil