Die Google I/O 2015 im RĂĽckblick: Eine Show fĂĽr Langweiler

Redaktion 29. Mai 2015 0 Kommentar(e)

Gestern hat in San Francisco die große Entwicklerkonferenz Google I/O ihre Pforten geöffnet. Gleich einmal vorweg: Selten war eine Keynote so langweilig wie gestern.

Auch interessant: Google I/O: Android M, Project Ara und Co. Das dürfen wir von der Entwicklerkonferenz erwarten

Google_IO_schlafen_iStock_000005896614Medium

Um 18:30 ging der Livestream von der Google I/O los. Was sehr spektakulär begann, endete mit einem müden und zähen Gähnen. Während Sundar Pichai zu Beginn ein paar harte Zahlen und Fakten rausgehauen hat, wurde 20 Minuten nach Beginn über Android M gesprochen. Hier wollen wir einmal einhaken.

Wie auch schon bei Android Lollipop wurde uns gestern nicht der vollständige Name der neuen Iteration verraten. Zudem wissen wir auch noch nicht, welche Versionsnummer Android M schlussendlich tragen wird. Gesichert sind aber schon einmal die Ambitionen in Richtung längere Akkulaufzeit, besser App-Berechtigungen, USB-Typ C und vieles mehr. All diese Infos hat aber bereits Oliver in diesem Artikel zusammengefasst.

Android Pay

AndroidPay ist da schon deutlich interessanter. Zusammen mit Android M wird Google einen Standard und ein Set von APIs fĂĽr OEMs bereitstellen, mit dem das Bezahlen via Smartphone deutlich einfacher wird. Dabei hat man sich ordentlich vom direkten Konkurrenten Apple Pay inspirieren lassen. Angefangen von der Sicherung via Fingerabdruckscanner bis zum Checkout gleicht alles dem Service aus Cupertino. Die einzige Funktion, die derzeit nur von Apple Pay angeboten wird ist der Checkout auf Webseiten, sprich dass man am PC bei einem Shop einkauft und dann direkt in Verbindung mit Apple Pay bezahlen kann. Das wird aber sicher noch kommen.

Google ist auch sehr fleißig wenn es darum geht möglichst viele Kreditinstitute und Banken, sowie Shops in denn man via Android Pay bezahlen kann ins Boot zu holen. Nicht ganz unverständlich, denn immerhin steht und fällt der Service mit der Verbreitung. Vorerst wird der Service nur in den USA verfügbar sein. Wann auch wir drankommen, bleibt noch abzuwarten.

brillo-header

Brillo: Das Internet der Dinge

Die zweite groĂźe Sensation, die auf der Google I/O vorgestellt wurde war Brillo. Bereits im Vorfeld wussten wir, dass Brillo existiert und was es machen soll. Gestern gab es dann die restlichen Details zur Plattform fĂĽr das Internet der Dinge. Wirklich sinnvoll und der Anfang von Skynet? Kaan hat darĂĽber bereits einen Artikel verfasst.

Android_Wear_WP

Android Wear…

…war bisher ein Schuss in den Ofen. Das wissen auch die Herrschaften aus Mountain View, weshalb man kaum über die Wearable-Plattform gesprochen hat. Vielmehr hat man auf den Funktionen der LG Watch Urbane rumgekaut, die eigentlich im Zuge der Version 5.1.1 für alle Android Wear Geräte zur Verfügung stehen und schon seit Woche bekannt sind. Trotzdem ließ sich Google dafür ordentlich feiern.

FĂĽr uns ist das ein Indiz dafĂĽr, dass man keine groĂźen Hoffnungen mehr in Android Wear hat bzw. warten will bis Apple wieder Neuerungen fĂĽr die Apple Watch verkĂĽndet.

google_foto_app_main

Google Fotos

Als Sahnehäubchen hat uns Google die neue Version von Google Fotos präsentiert. Wirklich bahnbrechend sind die Funktionen und Neuerungen auch nicht, wenn wir ehrlich sind. Das einzige wirklich geniale an der neuen App ist der unlimitierte Speicher für Fotos bis 16 MP. Google bietet allen Nutzern von Google Fotos lebenslangen, unbegrenzten Speicherplatz an.

Natürlich auf Kosten unserer Privatsphäre. Immerhin versieht der Suchmaschinengigant mit Hilfe von Computerprogrammen die Fotos mit Schlagworten. Dabei werden auch Gesichter von Personen erkannt und entsprechend zugeordnet. TOP! (*Ironie-off*)

Google Now 2.0

Zusammen mit Android M wird „Google Now on Tap“ eingeführt. Besondere Neuerung: Google Now hört noch besser zu und liest auch mit. Ein Beispiel dazu: Du bekommst eine Nachricht von deiner Freundin, dass du ihr Kleid in die Reinigung bringen sollst. Daraufhin kannst du mit einem langen Tipp auf den Home-Button den Google Now-Assistenten hervorholen, welcher dir eine Liste aller Reinigungen in deiner Nähe zeigt und dir sogar einen schlauen Reminder stellt damit du nicht vergisst. Ein weiterer Schritt von Google noch weiter in unsere Privatsphäre einzudringen.

Inbox by Gmail

Die neue E-Mail-App ist jetzt für alle zugänglich. Bisher musst man über ein Einladungssystem zur App eingeladen werden. Seit gestern gibt’s den Zugang für jedermann

Android One

Damit wollte sich Google gegen die Günstig-Konkurrenz aus China und Indien in Stellung bringen und ist kläglich gescheitert. Das ist auch der Grund warum auf der diesjährigen Google I/O die Plattform noch einmal beworben wurde. Der Durchbruch wird aber auch dieses Mal wohl kaum gelingen.

Der Cardboard-Bausatz verwandelt dein Smartphone in eine kostengĂĽnstige Virtual-Reality-Brille.

Virtual Reality

Zu guter Letzt hat uns Google noch eine neue und verbesserte Version der eigenen Virtual Reality-Brille Google Cardboard gezeigt. Trotzdem ist die Brille noch immer aus Karton und soll mit der neuen Plattform „Jump“ kompatibel sein. Dabei handelt es sich um einen Kamera-Aufbau, den das Unternehmen zusammen mit GoPro konzipiert und entwickelt hat und zur Aufzeichnung von Virtual Reality-Filmen verwendet wird.

Google_IO_schlafen_iStock_000005896614Medium

Eine Keynote fĂĽr Langweiler

Unterm Strich war die Google I/O 2015 eine vollkommen langweilig. Neben Android M (wobei wir eigentlich schon alles zur neuen Version gewusst haben) und Brillo (auch die Informationen waren im Vorfeld durchgesickert) hat uns Google absolut nichts Neues oder Spannendes gezeigt. Vielmehr hat man die altbackenen Dinge der letzten Monate wieder aufgewärmt und sich für absolut Null Innovationen feiern lassen.

Vielmehr hätten wir uns erwartet, dass Google auf der I/O so richtig auf die Kacke haut und wieder wegweisende Technologien und Möglichkeiten für den Bereich Automotive, Internet der Dinge und Co. vorbringt. Stattdessen gab es einfach nichts Neues zu sehen. Schade eigentlich…

Was sind eure Meinungen zur gestrigen Google I/O? Schreibt uns in die Kommentare.

Idee: Mobilegeeks (Foto: iStock 5896614)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen