Galaxy S5: die erwarteten Specs

Redaktion 27. September 2013 2 Kommentar(e)

Erst seit 2 Tagen ist das Galaxy Note 3 in über 140 Ländern offiziell erhältlich, schon gibt es Gerüchte um das nächste Top-Smartphone von Samsung.

Konzept: So könnte das Galaxy S5 aussehen. Foto: Android Headlines.

Konzept: So könnte das Galaxy S5 aussehen. Foto: Android Headlines.

Das Samsung Galaxy S5 wird im Frühjahr 2014 erwartet und soll wieder mit einigen Innovativen Funktionen aufwarten können. Einige mögliche Spezifikationen des Gerätes haben wir hier veröffentlicht.

Die meisten Gerüchte ranken sich derzeit um Änderungen am Design des Smartphones. Viele wünschen sich ein Smartphone, das auf hochwertige Materialien wie Aluminium und Co. setzt. Gerüchte behaupten, dass Samsung an einem Projekt mit dem Namen „Project F“ arbeitet, welches ein Smartphone mit Aluminium-Gehäuse vorsieht. Dieses soll ähnlich wie das HTC One verarbeitet sein, aber auf Samsungs Designlinie abgestimmt werden.

Auch die Kamera des Galaxy S5 soll wieder verbessert werden und sowohl hardware- als auch softwareseitig ein Upgrade erhalten. Den Gerüchten zufolge könnte Samsung die Clear Pixel Technologie von Motorola, sowie das optische Bildstabilisierungspogramm von LG und die Dual Flash Technologie des iPhone 5S in die Entwicklung des Galaxy S5 einfließen lassen.

Bereits beim Galaxy Note 3 gab es Gerüchte wonach das Smartphone mit einem Aluminium-Gehäuse auf den Markt kommen sollte. Samsung hat das Smartphone aber stattdessen in Polycarbonat und edler Leder Optik veröffentlicht. Demnach könnte Samsung auch bei seinem kommenden Top Modell auf diese „Leder-Optik“ setzen.

In diesem Bild besitzt das Galaxy S5 starke ähnlichkeiten zur Galaxy Note Designline. Foto: Android Headlines.

In diesem Bild besitzt das Galaxy S5 starke Parallelen zur Galaxy Note Designline. Foto: Android Headlines.

Software

Neben Verbesserungen an allen Hardwarekomponenten wie Gehäuse, Prozessor, Speicher und Co. wird Samsung wie bereits beim Vorgänger – dem Galaxy S4 – hauptsächlich auf Verbesserungen im Softwarebereich wert legen. Demnach sind neue Kamera-Features sowie innovative Softwarefeatures, die Samsung mit dem Galaxy S4 und dem Galaxy Note 3 eingeführt hat, bereits so gut wie fix. Samsung wird diese Features natürlich noch verbessern. Das Galaxy S5 kommt fast sicher mit Android 4.4 alias Kitkat auf den Markt. Es ist durchaus im Bereich des möglichen, dass Samsung noch eine zweite Version des Gerätes mit seinem eigenen Betriebssystem Tizen veröffentlicht.

Samsung Galaxy S5 Hardware-Spezifikationen

Samsung hat auf der CES 2013 eine flexible Displaytechnologie vorgestellt. Seither gibt es Gerüchte, dass Samsung diese Technologie bereits in der nächsten Geräte-Generation verbaut. Das Galaxy S5 könnte eines der ersten Smartphones sein, welches auf diese Technologie setzt.

Neben einem besseren Prozessor und Display sollen auch die anderen Hardwarekomponenten im Galaxy S5 verbessert werden. Konkret wird erwartet, dass das Smartphone in einer 32 und 64 GB Speichervariante auf den Markt kommt. Dieser Speicher soll sich wie bereits bei den Vorgängermodellen durch eine microSD-Karte erweitern lassen. Ebenfalls sehr sicher ist, dass Samsung erneut auf eine abnehmbare Rückabdeckung sowie einen wechselbaren Akku setzt. Bei den Prozessoren wird Samsung wie auch in der Vergangenheit auf zwei verschiedene Chips setzen. Es wird erwartet, dass der koreanische Hersteller seinen eigenen Exynos-Chip sowie einen Qualcomm Chip verbaut. Natürlich kommt das Galaxy S5 mit der neuesten Version von LTE-Advanced auf den Markt.

Video: Samsung stellt seine flexible Displaytechnologie auf der CES 2013 vor:

Quelle: Android Headlines

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen