Elon Musk möchte das Transportwesen revolutionieren

Heiko Bauer 21. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Der Tesla-Chef wollte ja nie kleine Brötchen backen und ist auch nicht gerade für mangelndes Selbstbewusstsein bekannt. Nun will er den Markt für Elektromobilität komplett aufrollen.

Auch interessant: Überwachungskamera im unauffälligen Ringbuch filmt bei Bewegungen alles mit

Elon Musk

Die Pläne hat der Elektroauto-Pionier gestern in seinem Blog bekanntgegeben. Nach Model S, Model X und dem günstigen Model 3 für die breite Masse startet er Phase 2 des Masterplans, den er 2006 begonnen hat. So möchte er eine »neue Sorte Pickup«, bauen und darüber hinaus »zwei andere Arten elektrischer Fahrzeuge, die gebraucht werden.« Dabei sprach er von Lastwagen, welche die Transportkosten erheblich verringern und Bussen, die kleiner als gewohnt sein und dennoch genügend Platz auch für Rollstühle und Kinderwagen bieten sollen. Außerdem will er mit neuartigen Konzepten in das Carsharing einsteigen und den Individualverkehr revolutionieren.

Think Big

Nun sind die einzelnen Konzepte für sich genommen nicht weltbewegend. Aber Elon Musk möchte ja die großen Brötchen backen. Deshalb will er gleich alles auf einmal und in einem zusammenhängenden System aufziehen. Eine Akku-Fabrik und hat Solarenergieunternehmen hat er neben seiner Autofabrik ja auch schon.

Quelle: Wired

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen