Erste Bilder der Moto X-Kamera aufgetaucht

Redaktion 23. Juli 2013 0 Kommentar(e)

Über das Motorola Moto X gibt es bereits so viele Gerüchte und offizielle Infos, dass wir es beinahe – wie ein Puzzle-Spiel – komplett zusammengebaut haben. Dank eines Leaks ist uns jetzt ein letzter fehlender Teil in die Hände gefallen: Die Kamera-Software!

Eine allzu große Überraschung sollte die offizielle Vorstellung am 1. August nicht mehr werden, zu viele Leaks, Gerüchte und Infos ranken sich schon um das Moto X. Die Szene kann den Release-Termin gar nicht mehr erwarten und hat unnachgiebig nach neuen Informationshäppchen gestöbert – wir haben diese für euch noch einmal zusammengefasst.

Der Bildschirm soll 4,7 Zoll groß sein und eine Auflösung von 1184 x 720 Pixel haben. Bei dem Prozessor handelt es sich um einen Snapdragon S4 Pro-MSM8960T-Dual Core-Prozessor mit einer 1,7 GHz-Taktung. Weitere Daten: 2 GB RAM, 16/32 GB interner Speicher, Android 4.2.2, Akku mit 2.200 mAh.

Gesten statt Buttons

Unser Hauptaugenmerk gilt aber diesmal der Kamera. Die Zahlen dazu sind ein alter Hut: 10,7 Megapixel rückseitig, die Frontkamera soll 2,1 Megapixel besitzen. Die Kamera-Software hingegen ist da schon viel interessanter. Diese hebt sich nämlich von den allgemein gängigen Android Stock-Kameras ab: Anstatt mit Buttons wird die Moto X-Kamera mit Gesten gesteuert. Vom linken Bildschirmrand lässt sich das Menü hereinwischen, über den rechten Rand gelangt man wie gewohnt zur Galerie. Das Zoomen wird durch vertikales Wischen gesteuert und ein Tap vom Benutzer genügt, um zu fokussieren und ein Bild zu schießen: Bei längerem Drücken entsteht eine Bild-Serie. Es wird auch gemunkelt, dass es eine Slow-Motion-Funktion im Video-Modus geben wird.

Einblicke in die Kamera-Software (Quelle: androidnext.de)

Einblicke in die Kamera-Software (Quelle: androidnext.de)

Infos zum Preis des Motorola Moto X gibt es auch noch: Gizmofusion.com berichtete, dass das Smartphone mit 16 GB internen Speicher 299 Dollar und mit 32 GB 349 oder 399 Dollar kosten soll – ohne vertragliche Bindung.

Am 1. August wird das Moto X endlich der Öffentlichkeit präsentiert werden. Wir sind schon gespannt und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Was haltet ihr von der Kamera-Steuerung: Gute Idee oder besser zurück zu den Buttons?

Quelle: androidnext

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen