Facebook verbietet Werbung mit Plus Size-Model

25. Mai 2016 0 Kommentar(e)

Facebook hat sich einen Fauxpas erlaubt: Eine Werbeanzeige mit einer etwas beleibteren Dame wurde nicht erlaubt, mit der Begründung, dass die Seher des Sujets sich dabei „schlecht fühlen“ würden. Mittlerweile ist man allerdings zurückgerudert.

Auch interessant: Unfreiwillige Pornostars: Smart-TV filmt Pärchen beim Sex, Ergebnis ist im Internet zu sehen

plus-size-model-facebook

Facebook steht nicht das erste Mal wegen etwas eigenartiger Entscheidungen, was Werbeeinschaltungen betrifft, in der Kritik. Diesmal ist das Ganze aber an Lächerlichkeit kaum mehr zu überbieten: Eine australische Werbeshow wollte eine Anzeige mit einem Plus Size-Model schalten, zu sehen ist eine etwas beleibtere Dame im BH. Das gefiel Facebook nicht, die Anzeige wurde kurzerhand verboten.

„Das Bild zeigt einen Körper oder Körperteile in unerwünschter Weise“, lautete die offizielle erste Stellungnahme des Unternehmens. Die Sache wurde viral – und Facebook ruderte zurück. Die Konsequenz: Die Anzeige wird nun doch geschalten, eine richtige Entschuldigung fehlt allerdings nach wie vor. Das Facebook-Team würde jede Woche Millionen von Bildern abarbeiten, da könne es zu Fehlern kommen, hieß es lediglich.

Quelle: CNBC

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil