Google stellt Apple Pay-Konkurrenten „Android Pay“ auf der Google I/O vor

26. Februar 2015 1 Kommentar(e)

Google soll laut neuesten Ger√ľchten im Mai, im Rahmen der hauseigenen Messe Google I/O, ein neues Bezahlsystem f√ľr Mobilger√§te vorstellen. Das System soll auf den Namen Android Pay h√∂ren und dem bereits bestehenden System von Apple Konkurrenz machen.

Auch interessant: Gemalto gibt Hack zu, Stellungnahme wird von Experten angezweifelt

Google Wallet war in unseren Breitengrade eine eher m√§√üige Erfolgsgeschichte, mit Android Pay versucht Google nun aber, dem System wieder etwas Wind unter den Fl√ľgeln zu verleihen. Bereits im Mai k√∂nnte es so weit sein: Dann findet bekanntlich die Google I/O statt, in deren Rahmen j√§hrlich die neuesten Entwicklungen von Google vorgestellt werden. Mit Android Pay hat man dieses Jahr ein hei√ües Eisen im Feuer: Mit dem neuen System soll die Kreditkarte des Besitzer unkompliziert mit dem Smartphone genutzt werden k√∂nnen, Entwickler sollen einfache Bezahlm√∂glichkeiten f√ľr In App-Purchases in ihre Apps integrieren k√∂nnen. Und nicht zuletzt soll der Nutzer nat√ľrlich auch in Gesch√§ften mit dem Mobilger√§t zahlen k√∂nnen. Das Zauberwort hei√üt hier „Host Card Emulation“, kurz HCE: Apps k√∂nnen damit auf das NFC-Modul des Smartphones zugreifen und Bezahlvorg√§nge abwickeln.

Google Wallet bekommt interne Konkurrenz.

Google Wallet bekommt interne Konkurrenz.

Mit Google Wallet soll Android Pay wenig gemeinsam haben: Den Ger√ľchten zufolge hat Google an allen Stellen geschraubt, Android Pay soll als komplett neues, eigenst√§ndiges System funktionieren. Im Umkehrschluss bedeutet das nat√ľrlich auch, dass Wallet weiterhin bestehen bleiben wird – was die M√∂glichkeiten, vor allem f√ľr Entwickler, ungemein erweitern wird. Android Pay wird ein eigenst√§ndiges, offenes API darstellen.

Der Gedanke hinter der Einf√ľhrung ist klar: Apple sorgte mit Apple Pay f√ľr reichlich Schlagzeilen, Google will nun nachziehen. Offen bleibt nat√ľrlich, ob auch Google auf die Unterst√ľtzung von Drittanbietern und fremden Unternehmen bauen kann – was aber als durchaus realistisch einzusch√§tzen ist. Im Mai werden wir dann hoffentlich mehr erfahren, am 28. und 29. Mai findet das Event in San Francisco statt. Wir werden dann nat√ľrlich umgehend berichten.

Eure Meinung zu den Plänen von Google?

Quelle: Arstechnica [via DerStandard]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews f√ľr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil