Kommt ein VR-Smartphone von HTC auf den Markt?

Johannes Gehrling 9. Januar 2017 Kommentare deaktiviert für Kommt ein VR-Smartphone von HTC auf den Markt? Kommentar(e)

Mit HTC Vive hat der taiwanische Hersteller bereits ein dediziertes VR-Headset im Sortiment – ein Detail in einem kürzlich an die Öffentlichkeit geratenen Video deutet nun darauf hin, dass bald auch ein VR-Smartphone kommen könnte.

So könnte ein kommendes HTC Vive-Smartphone (rechts) aussehen. (Screenshot: AndroidHeadlines)

So könnte ein kommendes HTC Vive-Smartphone (rechts) aussehen. (Screenshot: AndroidHeadlines)

Etwa bei 1.30 Minute, kurz vor Ende des Videos, ist ein silbernes Smartphone mit dem Aufdruck „HTC Vice“ auf der Rückseite zu sehen – das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Taiwaner ein entsprechendes Gerät in Arbeit haben und vielleicht schon dieses Jahr vorstellen bzw. veröffentlichen werden.

Damit würde das Unternehmen einen großen Schritt in Richtung Virtual Reality gehen. Kürzlich wurde bekannt, dass Samsung mit seinem Gear VR Headset im Weihnachtsgeschäft HTC Vive, PlayStation VR und Oculus Rift in Sachen Verkaufszahlen ausgestochen hat – allerdings muss dazu gesagt werden, das Gear VR für den Betrieb zusätzlich ein Samsung-Smartphone benötigt. Deshalb könnte ein dediziertes VR-Smartphone HTC wieder besser am VR-Markt positionieren.

Das geleakte Video wurde vom in der Branche bekannten Insider Evan Blass entdeckt und auf Twitter geteilt. Am 12. Januar, also bereits in drei Tagen, veranstaltet HTC ein Event, auf dem neue Geräte vorgestellt werden – vielleicht befindet sich darunter dann ja schon das ominöse HTC Vive-Smartphone.

Quelle: Mashable

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
johannes_gehrling

Johannes Gehrling   Redakteur

Johannes ist seit Jahren Android-Fan und Nexus-Liebhaber – kein Wunder also, dass er seit eh und je versucht, jeden von den Google-Geräten zu überzeugen. Außer auf Android Mag kann man vom ihm auch Artikel auf anderen Plattformen und in verschiedenen Print-Formaten lesen – und immer geht es um Technik oder Videospiele. Letztere testet er deswegen auch beruflich.

Facebook Profil Xing Profil