iPhone 5SE: Korrigiert Apple den Designfehler des iPhone 6?

Redaktion 23. Januar 2016 0 Kommentar(e)

Aktuelle Technik gepaart mit einem handlichen Gehäuse: Im März soll Apple neuen Informationen zufolge das iPhone 5SE vorstellen. Mit einer Displaydiagonale von 4 Zoll setzt sich das Gerät deutlich von der aktuellen iPhone-Generation ab. Ein Eingeständnis, dass das iPhone 6 ein Fehler war? 

Auch interessant: So viel verdient Google mit Android

Die iPhones 6 und 6 Plus war vielen vielen eingefleischten iPhone-Fans schlicht zu groĂź.

Die iPhones 6 und 6 Plus war vielen vielen eingefleischten iPhone-Fans schlicht zu groĂź.

Ähnlich wie in der aktuellen Flüchtlingskrise, die die Bevölkerung ebenfalls in zwei Lager spaltet, erregt seit jeher auch die Frage nach der richtigen Smartphone-Größe die Gemüter. Während die einen allerhöchsten wert darauf legen, ihr Mobiltelefon stets mit einer Hand bedienen zu können, kann bei den anderen das Display gar nicht groß genug sein. Dass unter Umständen die Handlichkeit drunter leidet, wird von den Phablet-Fans billigend in Kauf genommen. Beginnend mit der iPhone 6-Generation hat sich Apple nach langem Zögern und Zaudern dem Druck der letztgenannten Gruppe gebeugt und 2014 zwei iPhones vorgestellt, die eine Bildschirmdiagonale von 4,7 sowie 5,5 Zoll besaßen – zum Unmut vieler, die die bequeme Ein-Hand-Bedienung ihres Lieblings-Smartphones langsam aber sicher haben schwinden sehen.

Was das iPhone 5SE vom iPhone 6 ĂĽbernimmt …

Glaubt man jedoch Mark Gurman von 9to5Mac, als Quelle ziemlich verlässlich einzustufen, wird Apple bald eine Rolle rückwärts vollziehen und ein neues iPhone im handlichen 4-Zoll-Formfaktor auf den Markt bringen. Das iPhone 5SE, so wird kolportiert, stehe dabei entweder für Special Edition oder 5S Enhanced und soll Technik des iPhone 6 und 6S verbinden. Konkret soll im Inneren etwa der A8-SoC samt M8-Controller werkeln, den wir aus dem iPhone 6 kennen. Ebenfalls aus dem 2014er iPhone sind dem Vernehmen nach die Front- und die 8 MP-Hauptkamera.

… und was es vom iPhone 6S erbt

Vom iPhone 6S erbt das Gerät hingegen verbesserte Bluetooth- und WLAN-Module sowie die Live-Foto-Funktion. Auch ein NFC-Chip für den Bezahldienst Apple Pay ist an Bord, genauso wie ein Barometer für die Höhenbestimmung im Zusammenhang mit Apples Health-App. Äußerlich soll sich das iPhone 5SE hingegen am regulären iPhone 5S orientieren, ähnliches gilt im Übrigen auch für das Display: 1.136 x 640 Pixel. Das mag sich auf dem Papier nicht sonderlich üppig anhören, in Anbetracht der Bildschirmdiagonale von 4 Zoll sollte die Auflösung aber für eine ausreichende Schärfe sorgen. Force Touch, die druckempfindliche Bildschirm-Technik, ist nicht integriert.

Vorstellung im März

Ein durchaus interessantes Gerät, das Apple hier offenbar auflegt. Der eine oder andere Android-Fan, der sich schon länger ein handliches Smartphone mit ansprechenden Spezifikationen wünscht, dürfte beim iPhone 5SE vielleicht zweimal hinschauen. Im März soll das iPhone 5SE laut 9to5Mac vorgestellt werden, preislich ist wohl ein ähnliches Niveau wie beim auslaufenden iPhone 5S zu erwarten.

Quelle: 9to5Google, via Golem

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen