Kampfansage: Google bringt bald eigenes Smartphone auf den Markt

Michael Derbort 27. Juni 2016 1 Kommentar(e)

Das Google inzwischen im Handy-Geschäft kräftig mitrührt, ist ja keine spektakuläre Neuigkeit mehr. Mit dem Nexus ist ja bereits seit einiger Zeit diese Entwicklung deutlich erkennbar. Ebenso unaufgeregt, aber ziemlich interessant ist die Meldung, dass demnächst ein Handy auf den Markt kommen soll, das direkt unter der Marke Google vertrieben wird. Das Ziel: Der Marktvorteil gegenüber Apple soll weiter gefestigt werden.

Bild: Google, Inc.

Bild: Google, Inc.

Verbreitung ist nicht alles

Anders als Apple überlässt Google die Herstellung der Geräte anderen Herstellern. Dadurch verteilt sich die erdrückende Verbreitung des Android-Betriebssystems auf viele Töpfe. Hinzu kommt, dass die meisten Hersteller ganz gerne ihre eigenen Brötchen backen, durch die vielen Anpassungen wird das ursprüngliche Android nachhaltig verwässert. Das ist zwar grundsätzlich kein Fehler, der Kunde kann aus einer großen Vielfalt wählen, all das birgt aber auch erhebliche Nachteile in sich. Die Handhabung einzelner Funktionen unterscheidet sich von Marke zu Marke häufig ganz erheblich, auch den Aufwand, neue Android-Versionen für ihre Produkte anzupassen und bereitzustellen, scheuen viele. Die Folge: Das neueste Betriebssystem ist nur auf wenigen Geräten zu finden, die Mehrzahl der Geräte muss gar mit der inzwischen schon recht antiken Version 4.4 auskommen.

Mit eigenen Geräten kann Google dieser Entwicklung gegensteuern, ein einheitliches Betriebssystem bereitstellen und regelmäßige Updates gewährleisten. Mit diesem Vorstoß wird sicherlich nicht den künftigen Mitbewerbern den Kampf angesagt, die Zukunft von Android könnte somit allerdings weiterhin gesichert werden.

Das erste dezidiert hauseigene Smartphone dürfte bereits in den kommenden Monaten vorgestellt werden. Dann werden wir sicherlich noch mehr über Technik und den Anschaffungspreis erfahren.

Quelle: The Next Web

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen