Nach jahrelangem Bestehen muss 9to5Google seinen Namen ändern

Redaktion 25. Februar 2016 0 Kommentar(e)

Google will seinen Namen noch besser schützen. Das ist der erste Eindruck, den wir nach dem Lesen des Artikels haben. Seth Weintraub hat nämlich gestern einen Artikel veröffentlicht, in dem er schreibt, dass die Webseite 9to5Google seinen Namen ändern muss.

Auch interessant: HTC-Teaser kündigt neues Flaggschiff an

cropped-9to5-google-logo2

FĂĽnf Jahre gibt es jetzt bereits 9to5Google und seither informiert das Blog ĂĽber die wichtigsten, neuesten und relevantesten News rund um den Suchmaschinengiganten. Bereits mehrere Male hatte die Webseite Probleme mit den Werbeeinblendungen durch AdSense, doch nach kurzen Anrufen und E-Mails konnten diese schnell wieder behoben werden.

Dieses Mal war es anders

Doch dieses Mal war es anders denn anstatt die DoubleClick und AdSense-Einblendungen wieder einzuschalten, hat sich Google mit einer E-Mail zurĂĽckgemeldet, in der sich das Unternehmen auf den Namen des Blogs bezieht und einen VerstoĂź gegen die Namenspolitik des Suchmaschinengiganten nahelegt.

9to5Google wird also schon bald seinen Namen ändern müssen, es sei denn Google überlegt sich das noch einmal.

Die BeweggrĂĽnde

Auf der einen Seite ist die Herangehensweise von Google verständlich. Das Unternehmen will den Markennamen schützen und die Verwendung von anderen Personen unterbinden. Allerdings gibt es das Blog schon über 5 Jahre und Niemand hat je ein Wörtchen über die Situation verloren.

AuĂźerdem berichtet 9to5Google lediglich ĂĽber Neuigkeiten rund um Google, ist dabei nicht parteiergreifend und versucht sich nicht selbst als Suchmaschine auszugeben. Von dieser Seite gesehen ist die Herangehensweise des Suchmaschinengiganten wieder etwas streng und unseres Erachtens ĂĽbertrieben.

Für das Blog hat das ganz klare Konsequenzen: Zum einen wird man im Suchmaschinenranking etwas zurückfallen, da Google nicht mehr direkt in der URL oder dem Titel vorkommt. Zum anderen ist der „Markenname“ wenn man so will, quasi gestorben. Die Betreiber des Blog wollen den Lesern aber versichern, dass die Domain bleiben wird und es nur eine Weiterleitung auf die neue Seite geben wird. Der Name ist noch unklar. Vorschlag von uns: „9to5GoogleisUnfair“

Hoffentlich kommt nicht Google auf die Idee, dass wir uns auch von „Androidmag.de“ verabschieden mĂĽssen…

Quelle: 9to5Google

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen