Neues Applegate? Bug macht iPhone 7 unbrauchbar

Michael Derbort 19. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Neues Applegate? Bug macht iPhone 7 unbrauchbar Kommentar(e)

Zur Zeit häufen sich die Meldungen über iPhone-7-Nutzer, die inzwischen nur noch recht wenig Freude mit ihrem neuen Smartphone haben. Durch einen Bug werden rechtmäßige Besitzer aus dem System ausgesperrt und sollen ihr Zugangspasswort erneut eingeben. Dummerweise das einer völlig fremden ID. 

(Foto: Apple)

(Foto: Apple)

Fast schon ein wenig zu sicher …

Das Problem steckt in einer eigentlich sehr gut gemeinten Sicherheitsfunktion: Gestohlene Handys können gesperrt und erst durch den rechtmäßigen Besitzer wieder entsperrt werden. Aus bislang unbekannten Gründen spielt aber das System verrückt (meist, nachdem das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde) und sperrt den wirklich rechtmäßigen Nutzer aus, verpasst dem Gerät eine völlig fremde ID und verhindert somit sehr nachdrücklich, dass es wieder freigegeben werden kann.

Apple gibt sich gewohnt wortkarg, bestätigt bislang den Bug nicht. Die Empfehlung für die betroffenen Nutzer lautet, das Gerät zum nächsten Apple-Store zu bringen. Üblicherweise wird es danach problemlos umgetauscht.

Quelle: macrumors.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen