Neues von Google: Selbstklebende Motorhauben sollen Angefahrene vor Verletzungen schützen

Michael Derbort 20. Mai 2016 0 Kommentar(e)

Wir kennen das alle vom Sommer: Furchtbar klebrige Fliegenfänger sorgen dafür, dass diese geflügelten Plagegeister daran haften bleiben und in der Folge dort auch ihr Leben aushauchen. Nun ist Google auf die lustige Idee gekommen, dass dergleichen auch Fußgänger vor ernsthafteren Verletzungen schützen kann, wenn sie etwa von deren sebststeuernden Autos über den Haufen gefahren werden.Google1

 

Die Vorteile liegen auf der Hand: Der jüngst Angefahrene bleibt auf der Motorhaube kleben und erspart sich somit ernsthaftere Verletzungen, die von unfreiwilligen Flugübungen herrühren, die Rettungssanitäter müssen den Verunfallten hiernach lediglich von der Motorhaube abkratzen, anstatt ihn aus der Krone des nächsten Alleebaums zu pflücken.

Ob das gerade erst bewilligte Patent Bestand hat oder nur eine weitere kuriose Fußnote der ungebremsten Entwicklungswut der Googelaner ist, wird wohl die Zukunft zeigen.

Hier der Patentantrag als PDF.

Quelle: United States Patent and Trademark Office

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen