Nexus 6P und Nexus 5X: Google will Preise wieder senken

29. September 2015 2 Kommentar(e)

Die neuen Nexus-Smartphones werden wohl nicht allzu teuer: Das Nexus 5X soll nur 379 US-Dollar kosten, das Nexus 6P soll fĂĽr 499 US-Dollar den Besitzer wechseln. Vorgestellt werden beide Modelle in diesen Minuten.

Auch interessant: Personalisierte Werbung: Google erlaubt Zugriff auf unsere E-Mail-Adressen

nexus-6p-leak-3

Während Google momentan die Pressevorstellung über die Bühne bringt, sind bereits erste Details zu den Preisen der beiden neuen Nexus-Phones aufgetaucht. Google besinnt sich alter Stärken: Die Nexus-Phones werden wieder günstiger, nachdem die Preise der letzten Generation deutlich in die Höhe geschossen sind. Das Nexus 5X soll 379 US-Dollar kosten, das besser ausgestattete Nexus 6P soll 499 US-Dollar kosten.

Gefertigt werden die beiden Geräte von Huawei und LG, in Kooperation mit Google soll die Konkurrenz angegriffen werden. Der Preis ist auf jeden Fall heiß, vor allem auch, weil sich beide Modelle in der oberen Mittelklasse einordnen: Snapdragon-Power, mindestens 2 GB RAM, starke Kameras.

Einen Haken könnte die Sache allerdings haben: Die Preise sind für den amerikanischen Markt gedacht, in Europa dürften die Geräte tendenziell teurer werden. Die Kollegen von Android Authority sprechen in diesem Zusammenhang 650 Euro für das Nexus 6P und satten 479 Euro für das Nexus 5X. Sollte das stimmen, kann keineswegs mehr von Schnäppchen gesprochen werden, im Gegenteil.

Außerdem sollten beide Smartphones ab spätestens morgen vorbestellt werden können, wobei auch hier Deutschland und Österreich noch durch die Finger schauen. Ab wann die Geräte hierzulande erhältlich sein werden, hat Google noch nicht kommuniziert.

Das Event läuft momentan noch, wir sind natĂĽrlich live dabei und werden euch zeitnah ĂĽber alle Neuigkeiten informieren – und wissen dann hoffentlich auch den tatsächlichen Preis.

Quelle: Android Authority

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews fĂĽr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil