Nokia-Chef Elop schließt Android bei künftigen Nokia-Tablets nicht aus

Redaktion 6. Februar 2013 3 Kommentar(e)

In einem Interview mit australischen Medien gibt Nokia Chef Steven Elop an, dass Nokia durchaus großes Interesse am Tablet Markt hat. Bisher hat der finnische Hardware-Hersteller nur Smartphones mit dem eigenen Symbian Betriebssystem sowie Windows Phone im Angebot.

Nokia-Chef Elop schließt Android als OS bei künftigen Nokia-Tablets nicht aus. Foto: afr.com.

Nokia-Chef Elop schließt Android als OS bei künftigen Nokia-Tablets nicht aus. Foto: afr.com.

Laut Steven Elop gibt es seitens Nokia Überlegungen in den 7 Zoll-Bereich einzusteigen, der durch Android Tablets populär geworden ist. Aber auch der größere Formfaktor von 10 Zoll wäre eine mögliche Option. Nokia setzt zwar derzeit bei seinen Smartphones auf das Windows Phone Betriebssystem, ist damit aber nicht sonderlich erfolgreich. Daher gehen Analysten davon aus, dass Nokia bei seinen Tablets eventuell das Android Betriebssystem bevorzugen könnten. Steven Elop gibt an, dass das Unternehmen alle Optionen (Android, Windows ) abwägt und erst dann eine Entscheidung treffen wird. Für ihn steht die Kompatibilität für jeden User im Vordergrund. Dies lässt wiederum vermuten, dass Nokia auch im Tablet Bereich eher auf das Windows Betriebssystem setzen wird.

Quelle: AFR.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen