Samsung will künftig ausgewählte Apps auch für iOS entwickeln

26. Januar 2016 0 Kommentar(e)

Samsung will auch iOS erobern: Künftig sollen ausgewählte Apps der Südkoreaner im App Store verfügbar sein. Darunter beispielsweise der Gear Manager oder S Health, die Gesundheitsapp von Samsung.

Auch interessant: Adieu, Mountain View: Amazon will Google von Android-Smartphones drängen

samsung_apple-1024x380

 

Samsung schaltet offenbar in den Angriffsmodus: Den Südkoreanern dürfte klar geworden sein, dass man mit Apple auch kooperieren kann – oder muss – um die eigenen Produkte noch stärker unter die Kundschaft zu bringen. Die Überlegung also: Wenn auch iPhone-Besitzer gefallen an den Anwendungen von Samsung finden, könnte sich das letztendlich positiv auf die eigenen Absatzzahlen auswirken.

Warum? Weil Samsung mittlerweile auch verstärkt auf den Wearables-Markt schielt, und der bietet bekanntlich reichlich Potenzial. Nicht jeder iOS-Fan ist gewillt, mehrere hundert Euro in eine Apple Watch zu investieren, wenn doch deutlich günstigere Varianten anderer Hersteller erhältlich sind. Das Problem bislang: Die fehlende Konnektivität. Samsung will diese Sache nun angehen, bereits vor einigen Tagen wurde bekannt, dass der Gear Manager künftig auch im App Store aufscheinen soll.

Laut den Kollegen von Sammobile soll in Bälde auch eine Anwendung für den Gear Fit Tracker adaptiert werden, ebenso wie einige andere Apps. Darunter befinden sich offenbar S Health, die Smart Camera oder eine Remote App für das Galaxy View. Wann die Anwendungen schlussendlich tatsächlich im App Store aufschlagen, ist allerdings noch nicht klar. Der Schritt geht aber auf jeden Fall in die richtige Richtung, Nutznießer sind auf jeden Fall die Kunden – wird die Auswahl an verfügbaren Gadgets doch ungemein größer.

Eure Meinung zum Thema? Wir freuen uns über Kommentare, hier und auf Facebook.

Quelle: Sammobile [via MobiFlip]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil