Snapchat: Börsengang im kommenden Jahr geplant

7. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Snapchat: Börsengang im kommenden Jahr geplant Kommentar(e)

Snapchat plant den Börsengang: Wie das Wall Street Journal berichtet, soll das Unternehmen hinter der App Anfang des kommenden Jahres an die Börse gehen. Damit könnten einige Rekorde eingestellt werden.

Auch interessant: HTC Bolt soll mit vorinstalliertem Android Nougat kommen!

Snapchat

Bislang galt Alibaba, eine Art Amazon-Verschnitt aus China, als der teuerste Börsengang weltweit. Die Bewertung lag damals bei 25 Milliarden US-Dollar. Ähnlich viel Geld soll auch Snapchat wert sein. Damit hat sich die Bewertung des Unternehmens in den letzten drei Jahren vervielfacht. Der Hype um die App ist aber nach wie vor Aufrecht, vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Stars und VIPs, nutzen die Fotoanwendung, um in Verbindung zu bleiben.

Geschossene Aufnahmen werden nicht gespeichert und verschwinden nach wenigen Sekunden von Gerät des virtuellen Gegenübers. Der Sender muss also keine Angst haben, dass der Empfänger mit den Bildern Unfug treibt. Eine an sich simple Idee, die nun kommendes Jahr den größten Börsengang bringen könnte.

Quelle: WSJ, Forbes [via ORF]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil