So löschst du Daten für immer von deinem Smartphone

5. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Zwischen Löschen und Löschen ist ein Unterschied. Wenn du Daten ganz normal löschst, kann ein etwaiger Nachbesitzer sie unter Umständen rekonstruieren. Das willst du sicher nicht.

Der Security-Software-Hersteller ESET gibt daher Tipps für eine zuverlässige Datenlöschung.

Löschen, aber richtig!

Normalerweise geht man ja davon aus, dass eine gelöschte Datei für immer im Daten-Nirvana verschwindet. Dem ist aber leider nicht so. Moderne Betriebssysteme überschreiben die Daten nämlich nicht, sondern geben gespeicherte Daten beim Löschen lediglich zum Wiederbeschreiben frei. Werden diese „logisch gelöschten“ Daten aber nicht unmittelbar überschrieben, so bleiben sie erhalten – unter Umständen sogar monatelang.

Um eine „physikalische Löschung“ der Daten sicherzustellen, müssen alle Bits und Bytes der gelöschten Datei neu beschrieben werden. Nur dann können die Daten nicht wiederhergestellt werden.

Nur fĂĽr iPhones einfach

Für Nutzer von iPhones genügt es, das Smartphone zurückzusetzen, denn ein „Werks-Reset“ führt zur sicheren Löschung der Daten. Bei Android können hingegen die gelöschten Daten recht einfach wiederhergestellt werden.

VerschlĂĽsselung aktivieren

Android-Nutzer sollten daher wie folgt vorgehen: Die Verschlüsselung einschalten (Einstellungen -> Sicherheit -> Gerät verschlüsseln bzw. Telefon verschlüsseln).

0

Im Anschluss einen Werks-Reset durchführen. Erst dann werden die Daten endgültig gelöscht. Einen Werks-Reset führst du wie folgt durch.

Du wechselst in die Einstellungen, wählst dort „Sichern & zurücksetzen“ und im nächsten Fenster tippst du auf „Zurücksetzen auf Werkseinstellungen“. Fertig!

2

Wichtig: Entferne auch noch die SIM- und microSD-Karten aus dem Gerät, das du einem Nachbesitzer übergibst. Sonst nützt das ganze Löschen des internen Speichers nichts.

Quelle: ESET

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil