Vorsicht: Fake-Nachricht zu Whatsapp-Videocalls im Umlauf

Johannes Gehrling 20. November 2016 Kommentare deaktiviert für Vorsicht: Fake-Nachricht zu Whatsapp-Videocalls im Umlauf Kommentar(e)

Betrüger versuchen über das Interesse an der erst kürzlich vorgestellten Videocall-Funktion von WhatsApp ihre Schadsoftware unter die Leute zu bringen.

WhatsApp_Betrug

So gehen die Betrüger vor: In einer Nachricht, die du im Normalfall von einem sonst vertrauenswürdigen Kontakt erhälst, erscheint ein Hinweis, dass du die brandneue Videocall-Funktion nur aktivieren musst, um sie nutzen zu können. Klickst auf den enthaltenen Link, gelangst du in deinem Browser auf eine Fake-Seite: Nachdem du dort auf „Jetzt aktivieren“ geklickt hast, wirst du aufgefordert, die Nachricht mit fünf Freunden bzw. Gruppen zu teilen, um zu überprüfen, ob du einen aktiven WhatsApp-Account besitzt.

image-178

So oder so ähnlich kann euch die Fake-Nachricht zu den WhatsApp-Videocalls erreichen.

Extrem wichtiger Hinweise: Solch eine Überprüfung ist immer ein Fake und stammt von Betrügern, das Unternehmen kann ganz ohne dein Zutun aktive von inaktiven Accounts unterschieden und würde dich niemals auffordern, eine bestimmte Nachricht zu teilen!

Hast du das erledigt, beginnt das Smartphone wie wild zu vibrieren und eine angeblich von Google stammende Nachricht erscheint, die dich auf vier Viren auf deinem Smartphone hinweist. Du sollst nun eine Software herunterladen, um die Viren wieder loszuwerden – mache das auf keinen Fall! Der Hinweis ist ebenfalls ein Fake und stammt nicht von Google – die Software, die du herunterladen sollst, enthält allerdings tatsächlich Schadsoftware!

image-181

Sieht zwar so aus, als käme der Hinweise tatsächlich von Google – stimmt aber nicht!

Was kann man tun, um sich vor solchen Betrügern zu schützen? Denke immer daran: Du wirst zum Freischalten einer bestimmte Funktion niemals Nachrichten über WhatsApp verteilen müssen, auch das Aktivieren auf externen Seiten ist immer ein Fake. Falle nicht auf solche recht leicht zu erkennenden Betrugs-Nachrichten herein und informiere Freunde und Verwandte, falls sie dir so eine Nachricht schicken – dadurch verhinderst du, dass sich diese Fake-Nachrichten immer weiter verbreiten und potentiell noch mehr Menschen abzocken.

Quelle: ZDDK

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
johannes_gehrling

Johannes Gehrling   Redakteur

Johannes ist seit Jahren Android-Fan und Nexus-Liebhaber – kein Wunder also, dass er seit eh und je versucht, jeden von den Google-Geräten zu überzeugen. Außer auf Android Mag kann man vom ihm auch Artikel auf anderen Plattformen und in verschiedenen Print-Formaten lesen – und immer geht es um Technik oder Videospiele. Letztere testet er deswegen auch beruflich.

Facebook Profil Xing Profil