Wasserdichte Android-Smartwatch Omate TrueSmart erreicht Kickstarter-Ziel

Redaktion 23. August 2013 0 Kommentar(e)

Diese Android-Smartwatch wird keine Absatzschwierigkeiten haben! Die TrueSmart von Omate pulverisierte am ersten Tag ihres Crowdfunding-Projekts die angepeilte 100.000 Euro-Grenze – und das zu Recht. Mehr Details erfahrt ihr hier!

Das Ziel lautete: 100.000 Euro in 30 Tagen. Nicht einmal 24 Stunden später konnten sich die Entwickler entspannt zurücklehnen, die Marke war geknackt. Das Konzept des Gerätes spricht die Leute offensichtlich an: Eine SmartWatch mit vollwertigen Smartphone-Fähigkeiten, guter Hardware und Outdoor-Tauglichkeit.

Was steckt drin?

Unter dem metallenen Gehäuse versteckt sich laut Entwickler ein Dual Core-Prozessor mit einer Taktung von 1,3 GHz. Bei dem Betriebssystem handelt es sich um eine angepasste Form von Android 4.2.2, genannt „Omate OS“. Der Bildschirm ist 1,54 Zoll breit, mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixel. 512 MB RAM und ein interner Speicher von 4 GB sind auch Teil der Uhr – wobei ein microSD-Slot für mehr Speicher vorhanden ist. Eine 5 MP-Kamera befindet sich ebenfalls an Bord.

Da die TrueSmart ein vollwertiges Smartphone ersetzen soll, besitzt die Uhr auch einen microSIM-Slot für Telefonie und 3G-Internetzugang. WiFi und Bluetooth 4.0 dürfen natürlich auch nicht fehlen. Für Navigationszwecke gibt es ein GPS-System. Der Akku soll im Standby-Modus bis zu 100 Stunden halten und die Uhr ist bis zu einem gewissen Grad staub- und wasserdicht.

Die TrueSmart aus allen Perspektiven. (Quelle: kickstarter.com)

Die TrueSmart aus allen Perspektiven. (Quelle: kickstarter.com)

Uhr oder nur Zubehör

Der Käufer entscheidet selbst, ob er die TrueSmart als Handy-Ersatz oder aber als „Verlängerung“ verwenden möchte. So kann er über Bluetooth die Uhr an das Smartphone koppeln, um so sein Mobilgerät über das Armgelenk zu steuern.

Für 180 Dollar kann man sich eine TrueSmart reservieren: Interessenten außerhalb der USA müssen 15 Dollar Versandgebühren bezahlen. Omate bietet für 200 Dollar auch die, auf 1000 Stückzahl limitierte, Entwickleredition an. Der Investor erhält bei diesem Angebot seine Uhr bereits im Oktober. Alle anderen müssen sich noch bis November gedulden.

Was haltet ihr von diesem Projekt? Wollt ihr in die TrueSmart investieren? Klickt einfach hier.

Quelle: standard

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen