Die komplette WhatsApp-Timeline von 2009 bis heute

31. Mai 2016 0 Kommentar(e)

WhatsApp ist in 109 Ländern der Welt der beliebteste Messenger, auch in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Das möchte man auch gerne mal die Meilensteine kennenlernen. Auf Wikipedia wurden sie soeben veröffentlicht, allerdings auf Englisch. Wir haben keine Mühen gescheut, sie zu übersetzen:

1

Jahr Monat Ereignis-Art Details
2009 4. Februar Unternehmen Jan Koum gründet WhatsApp in Kalifornien.
2009 Oktober Funding Brian Acton überredet fünf Ex-Yahoo!-Freunde 250.000 US-Dollar Startkapital zu investieren, ihm wird Mitbegründer Status gewährt.
2009 November Produkt WhatsApp wird im App Store für das iPhone gelauncht.
2009 Dezember Produkt Mit WhatsApp für iOS lassen sich nun Fotos versenden.
2010 August Produkt WhatsApp unterstützt nun auch Android.
2011 21. Januar Wettbewerb WeChat, eine konkurrierende Messenger-App, wird gelauncht. Sie ist nur in China populär.
2011 April Funding Nach monatelangen Verhandlungen mit Sequoia-Partner Jim Goetz stimmen in der Series A-Runde die WhatsApp Gründer dem Deal zu, 7 Millionen US-Dollar von Sequoia Capital zu nehmen.
2011 September Wettbewerb Snapchat wird gegründet.
2012 6. Januar Sicherheit Ein unbekannter Hacker veröffentlicht eine Webseite, die es ermöglicht, den Status jedes beliebigen WhatsApp-Nutzers zu ändern, wenn seine Telefonnummer bekannt ist.
2012 August Sicherheit WhatsApp Support-Mitarbeiter geben bekannt, dass die Nachrichten in der aktuellen iOS- und Android-Version (nicht aber Blackberry, Windows Phone und Symbian)verschlüsselt werden, ohne die Verschlüsselungsmethode bekanntzugeben.
2013 Februar User-Basis Die Zahl der aktiven WhatsApp-Nutzer steigt auf 200 Millionen, die Zahl der WhatsApp-Mitarbeiter auf 50.
2013 Juli Funding Sequoia investiert weitere 50 Millionen US-Dollar in der Series B-Runde, die Bewertung von WhatsApp liegt bei 1,5 Mrd. US-Dollar.
2013 August Wettbewerb Telegram, ein cloud-basierter Messaging-Dienst wird gelauncht.
2014 19. Februar Unternehmen Facebook verkündet die Übernahme von WhatsApp für 19 Milliarden US-Dollar. die bisher größte Akquisition von Facebook. [5] Facebook zahlt 4 Mrd. in bar, 12 Mrd. in Form von Facebook-Aktien, und gibt den Gründern zusätzlich 3 Mrd. Aktien für Mitarbeiter mit eingeschränkter Verwendung (Restrictes Stocks).
2014 November Produkt WhatsApp führt die Funktion der Lesebestätigung ein, mit der Absender benachrichtigt werden, wenn ihre Nachrichten vom Empfänger gelesen wird. Eine Woche später schiebt WhatsApp ein Update nach, das es den Anwendern erlaubt, diese Funktion zu deaktivieren.
2015 21. Januar Produkt WhatsApp launcht WhatsApp Web, einen Web-Client, den man nach einer Synchronisierung mit dem mobilen Gerät über einen Web-Browser verwenden kann.
2016 18. Januar Produkt Jan Koum gibt bekannt, dass WhatsApp seinen Nutzern keine jährliche Abonnementgebühr über 1 US-Dollar stellen wird. Es gibt noch keinen klaren Plan, wie WhatsApp monetarisiert werden könnte.
2016 2. März Produkt WhatsApp führt eine Dokument-Sharing-Funktion ein, mit deren Hilfe Anwender zunächst PDF-Dateien mit ihren Kontakten teilen können.
2016 5. April Produkt
Sicherheit
WhatsApp und Open Whisper Systems geben bekannt, dass jede Form der Kommunikation mit WhatsApp über eine End-to-End-Verschlüsselung verschlüsselt wird. Und dass Nutzer gegenseitig den Schlüssel prüfen könnten.
2016 10. Mai Produkt WhatsApp wird für die Betriebssysteme Windows und Mac gelauncht.

Quelle: Wikipedia

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil