CES 2013: Android-gesteuerter Lichtschalter vorgestellt

Tam Hanna 12. Januar 2013 4 Kommentar(e)

Die Automatisierung von diversen Systemen im Haushaltsbereich ist seit Jahren in aller Munde – die dahinterliegende Idee besteht darin, dass Smartphones Lichtschalter, Backöfen und andere „Weisswaren“ fernsteuern und dem Benutzer so Kosten und Aufwand ersparen.

Belkin – ein seit jeher für extreme Experimentierfreude bekanntes Unternehmen – hat auf der CES nun ein WeMo Light Switch genanntes Produkt vorgestellt:

Belkin hat auf der CES einen neuen Lichtschalter vorgestellt (Bildquelle: AndroidCentral)

Belkin hat auf der CES einen neuen Lichtschalter vorgestellt (Bildquelle: AndroidCentral)

Dabei handelt es sich um einen Lichtschalter, der einige Zusatzfunktionen mitbringt. So ist es möglich, das Licht mit dem Handy ein- und auszuschalten. Alternativ lässt sich dieser Vorgang auch durch das Hinterlegen von Zeitplänen automatisieren.

An sich ist die WeMo-Produktlinie nicht neu – für iOS sind einige Produkte seit längerer Zeit verfügbar. Das Ausliefern des WeMo Light Switches signalisiert den Beginn der Android-Kompatibilität, eine offene Beta soll laut Belkin schon im Februar dieses Jahres beginnen. Anfangs dürfen nur ausgewählte Telefone – darunter das Galaxy SIII – teilnehmen.

Die Auslieferung des Lichtschalters soll im Sommer dieses Jahres beginnen. Das App soll bis dahin auch aus der Betaphase entlassen sein – wir halten euch am Laufenden!

Quelle: AndroidCentral

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil