Die neuen Headsets der Byron-Reihe

Sponsored Post 6. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Die neuen Headsets der Byron-Reihe Kommentar(e)

Das Headset-Sortiment von beyerdynamic bietet für jeden Anwender etwas: vom kabelgebundenen Einsteigermodell bis hin zur drahtlosen Luxus-Ausführung.

Die neuen beyerdynamic-Headsets, von links nach rechts: das Modell Byron sowie seine kabellosen Geschwister Byron BT und Byron BTA. (Foto: beyerdynamic)

Die neuen beyerdynamic-Headsets, von links nach rechts: das Modell Byron sowie seine kabellosen Geschwister Byron BT und Byron BTA. (Foto: beyerdynamic)

Smartphone-Benutzer, die Wert legen auf Klangqualität und auch ihre Umgebung nicht zu ihrem Musikgeschmack bekehren möchten, schließen ein Headset an ihr Smartphone an. Wegen der immer stärkeren Verbreitung von Smartphones ist es nicht verwunderlich, dass der Absatz von Kopfhörern und Headsets weltweit von 236 Millionen Exemplaren im Jahr 2013 auf 334 Millionen im Jahr 2016 gestiegen ist.

Beyerdynamic, einer der bekanntesten deutschen Hersteller im Bereich der Audiotechnik, hat auf der Internationalen Funkaustellung 2016 gleich drei interessante Headsets vorgestellt:

Byron

Das Einsteigermodell Byron lässt sich per Kabel an Smartphones und Tablets anschließen. Ins Kabel integriert ist eine Fernbedienung, die es erlaubt, das Abspielen der Musik zu pausieren, zum nächsten Titel zu springen und (auf Android-Geräten) auch die Lautstärke zu regeln.

Ebenfalls vorhanden ist ein eingebautes Mikrofon, so dass du das Headset auch zum Telefonieren verwenden kannst. Gespräche annehmen kannst du über die integrierte Fernbedienung.

In das Kabel des Byron-Headsets sind eine Fernbedienung und ein Mikrofon integriert. (Foto: beyerdynamic)

In das Kabel des Byron-Headsets sind eine Fernbedienung und ein Mikrofon integriert. (Foto: beyerdynamic)

Byron BT

Das Modell Byron BT verzichtet auf ein Verbindungskabel und überträgt die Audiodaten zwischen Smartphone und Headset stattdessen komfortabel per Bluetooth. Der aptX-Codec von Qualcomm sorgt dafür, dass unter diesem drahtlosen Komfort die Tonqualität nicht leidet.

Die Fernbedienung des Byron-BT-Headsets funktioniert sowohl mit Android- als auch mit iOS-Geräten. Auch dieses Headset verfügt natürlich über ein Mikrofon zum Führen von Telefonaten.

Der Akku des Headsets hält bis zu siebeneinhalb Stunden lang durch. Sprachansagen informieren dich über den Akkustand. Aufladen lässt sich der Akku über das mitgelieferte Ladekabel innerhalb von zwei Stunden – an jedem USB-Stromlieferanten, also beispielsweise an einem Smartphone-Ladegerät oder am Anschluss eines Notebooks.

Byron BTA

Das Modell Byron BTA schließlich entspricht weitgehend dem kabellosen Modell Byron BT. Allerdings unterstützt es auch den AAC-Codec, der auf Apple-Geräten zum Einsatz kommt. Darüber hinaus ist eine USB-Ladeschale im Lieferumfang des Headsets enthalten – womit das Aufladen des Akkus lediglich eineinhalb Stunden dauert.

Die Headset-Modelle Byron BT und Byron BTA stellen die Verbindung zum Smartphone bequem per Bluetooth statt über ein Kabel her. (Foto: beyerdynamic)

Die Headset-Modelle Byron BT und Byron BTA stellen die Verbindung zum Smartphone bequem per Bluetooth statt über ein Kabel her. (Foto: beyerdynamic)

Preise

Das Modell Byron kostet 49 Euro, das Modell Byron BT 99 Euro und das Modell Byron BTA 199 Euro. Erhältlich sind die Headsets ab Mitte November.

Hersteller: beyerdynamic

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen