Die Solartasche für den Androiden

5. Dezember 2011 0 Kommentar(e)

Yin und Yang kennen wir, aber Ying ist uns unbekannt. Bislang jedenfalls. Doch nun haben wir erfahren, dass sich hinter dem Namen Ying ein Unternehmen verbirgt, das Solartaschen anbietet. Das sind Umhängetaschen mit integriertem Akku mit einer Leistung von 5V und 5,4 Ah, der entweder via Stromnetz oder ganz umweltfreundlich über das integrierte Solarpanel geladen werden kann.  Das Unternehmen Ying International hat seinen Firmensitz in… Richtig geraten: Deutschland.

Auf der Firmenhomepage steht in der Rubrik ‚Wir über uns‘:

Wir sind ein deutsches Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Freiburg im Breisgau und importieren ausschließlich aus Taiwan. YING 嬴 ist ein Wort aus dem Hochchinesischen (Mandarin) und bedeutet ‚Gewinnen‘. Es symbolisiert unsere Firmenphilosophie eine Win-Win-Situation für Kunden und Lieferanten herzustellen. Das wollen wir mit fairen Preisen und qualitativ hochwertigen Produkten erreichen.

Kein Schnäppchen

Fair mögen die Preise ja sein, günstig erscheinen Sie uns indes nicht gerade. So eine Solartasche kostet mit ca. 150 Euro schon mal so viel wie ein günstiges Android-Tablet. Aber immerhin sind die Taschen aus hochwertigen Nylon-Materialien gefertigt.

Es stehen übrigens zwei USB Anschlüsse zur Verfügung mit denen Tablets, aber auch Navis, Handys, Digitalkameras und vieles mehr geladen werden können. Mit 300 Gramm ist die Tasche inklusive Akku nicht unbedingt das Leichtgewicht, als das es von Ying bezeichnet wird. Die Abmessungen betragen 33 cm x 24 cm x 8 cm. Ganz praktisch: Der kleine Akku passt in jede Hosentasche und kann auch unabhängig von der Solartasche genutzt werden.

 

 

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen