Eine (un)schöne Bescherung: ICS nicht für Samsung Galaxy S und Samsungs Galaxy Tab

Redaktion 24. Dezember 2011 1 Kommentar(e)

Kein Ice-Cream Sandwich für Samsung Galaxy S und Samsung Galaxy Tab

Na, da hat sich Samsung aber eine schöne Weihnachtsüberraschung einfallen lassen. Anstatt, dass man Android 4.0 vor der erwarteten Zeit bekommt, bekommt man es einfach gar nicht. Das wird zumindest für Samsung Galaxy S und Samsung Galaxy Tab Nutzer gelten, womit sich Samsung wohl den Titel des Bad Santa 2011 einstreichen dürfte.

Bruderzwist

Was gerade die sonst so konsumentenfreundlichen Koreaner auf die Idee gebracht haben könnte, ihrer treuen Fanbase damit einen der schlimmsten Neujahrsausblicke ever zu bringen, ist übrigens auch kein Geheimnis mehr. Denn bei Samsung wollte man ja gerne das ICS-Update fürs Galaxy Tab und das Galaxy S herausbringen, nur leider geht es sich von den verfügbaren Ressourcen nicht aus, brauchen doch Android 4.0 und Samsungs eigene TouchWiz-Oberfläche einfach zuviel der besagten Geräteressourcen – und bei Samsung gebe man sich mit Halbgarem ja nicht zufrieden, möchte den Kunden nur die volle Samsung-Experience zur Verfügung stellen, schließlich habe man nicht weniger als das bestmögliche Produkt verdient.

Hast du Töne

So und jetzt mal ehrlich: Geht’s noch? Wen bitte interessiert die TouchWiz-Oberfläche, wenn er dafür eine neuere Android Version bekommt? Mit dieser Entscheidung dürfte sich Samsung wohl gleich (un)populär machen wie LG, die es bis dato nichtmal zuwege brachten, ihr Gingerbread Update für alle Phones auszuliefern.  Kann man wirklich nur hoffen, dass das Silvesterfeuerwerk zum Jahreswechsel noch ein wenig Licht in die Geister der samsung’schen Entscheidungsträger bringt – ansonsten würde man es sich wohl stark mit den Fans verscherzen!

Quelle: the verge

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen