Enterprise-Ready-Android – Neue Software für den Unternehmenssektor

Redaktion 11. Oktober 2011 0 Kommentar(e)

Mit der neuen Software "Enterprise-Ready-Android" soll nun Android auch für den Unternehmersektor interessanter gemacht werden.

Bis dato konnten Android-Smartphones und Tablets noch nicht wirklich Fuß fassen in der aktuell noch von Blackberry dominierten Unternehmenswelt, vor allem in den USA. Dank der neuen Softwarelösung „Enterprise-Ready-Android“ soll sich dies nun ändern.

Kampf den Blackberrys am Unternehmensmarkt

Vor allem das Sicherheitsthema sowie der Fernzugriff sind zwei Punkte, welche auf der Unternehmensebene eine wichtige Rolle spielen. Dank einer neuen Software von 3LM – einer Unterfirma von Motorola Mobility – sollen Android-Phones und Tablets künftig den Blackberrys dieser Welt die Schneid abkaufen. Auch das iPhone versucht schon seit einiger Zeit in diesen Bereich vorzudringen.

Sicherheit

Black- und Whitelists sollen dabei helfen, unterschiedliche Sicherheitsstufen einzubauen. Zudem kann das gesamte System, inklusive aller Informationen auf der SD-Karte, verschlüsselt werden. Ein sicherer Zugriff auf Unternehmensdaten und das Internet wird dadurch gewährleistet. Auch das teilweise oder komplette Löschen von Daten aus der Ferne wird mit dem Programm von 3LM möglich sein.

Fernzugriff

Nicht nur ein VPN-Support wird von der Motorola-Unterfirma mit angeboten, auch die Lokalisierung des Gerätes und, wie schon erwähnt, auch die Löschung aus der Ferne. Es wird darüber hinaus aber auch möglich sein, diverse Anwendungen auf das Smartphone zu übermitteln und auch diese wieder zu entfernen.

HTC und Sony Ericsson bereits fix, Samsung wird verhandelt

Mittlerweile wird bereits mit Samsung verhandelt, HTC und Sony Ericsson sind als Vertragspartner anscheinend schon fix. Auf Geräten dieser Hersteller soll das Programm gleich vorinstalliert werden, bei Interesse muss vom Unternehmen nur noch die entsprechende Lizenz gekauft werden.

Interessantes Detail am Rande: Sollten die Übernahmepläne von Motorola Mobility durch Google umgesetzt werden, könnte 3LM bereits schon bald zum Google-Konzern selbst gehören…

Quelle: 3LM

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen