Flip Phone W2013 jetzt in China – beworben von Jackie Chan

Tam Hanna 26. November 2012 2 Kommentar(e)

Bis vor einigen Jahren waren Telefone mit variabler Geometrie sehr in Mode – sogar der für seine Verstocktheit bekannte Traditionshersteller Palm rüstete seine Tungsten-Serie damit aus.Leider verschwanden die an sich sehr nützlichen Geräte nach dem Erscheinen des iPhones fast vollständig vom europäischen und amerikanischen Markt. Brancheninsider führen das – zumindest für Österreich – auf Qualitätsprobleme in der Mechanik von Sony Ericsson zurück.

In Asien erfreut sich der Formfaktor nach wie vor ungebrochener Popularität. Samsung liefert in China nun ein Flipphone namens SCH-W2013 aus – von der Seite sieht es wie ein normales Klapphandy von Nokia aus.

Jacky Chan’s Konterfei verhilft dem Telefon zu einem außergewöhnlich hohen Verkaufspreis (Quelle: Engadget)

Leider ist dem nicht so, sobald man einen Blick auf die Außenseite geworfen hat. Samsung verbaut nämlich auf beiden Seiten des Deckels ein identisches Super AMOLED-Display, das auf einer Diagonale von 3,7 Zoll die Auflösung von 800×480 unterbringt.

Bei der Hardware des mit dem Schauspieler Jacky Chan beworbenen Telefons setzt Samsung auf Spitzentechnik. Der Vierkernprozessor arbeitet mit 1,4 GHz (Typ nicht näher spezifiziert), das Gerät hat 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher, der sich durch eine MicroSD-Karte erweitern lässt.

Wie die meisten China-Handsets hat auch dieses Gerät zwei Radios: eines für CDMA, ein anderes für GSM. Als echtes Worldphone taugt die Maschine trotzdem nicht – chinesisches CDMA nutzt nämlich SIM-Karten, während amerikanische CDMA-Handies eine Art „integrierte SIM“ mitbringen.

Preislich liegt das Gerät im Bereich zwischen 2900 und 3250 Dollar – es scheint sich hier also mehr um einen Werbegag als um ein ernsthaftes Produkt für den Massenmarkt zu handeln…was haltet ihr davon?

Quelle: Engadget

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen