Foto-Filter-App „Prisma“ noch diesen Monat f├╝r Android

Samuel Gr├Âsch 15. Juli 2016 0 Kommentar(e)

Sp├Ątestens seit Instagram und Afterlight werden Filter um Filter auf die eigenen Fotos gepackt. Mit der „Prisma“-App, die es bisher nur f├╝r iOS gibt, hat ein Entwickler-Team es jedoch geschafft, das ganze Internet aufblicken zu lassen. Noch diesen Monat soll die Anwendung auch┬áin den Play Store kommen.


 

Bildquelle: Prisma iTunes

Bildquelle: Prisma iTunes

Auf Facebook, Instagram und insbesondere Twitter sieht man in den letzten Tagen viele Bilder, die mit den charakteristischen, am Stil von┬áVan Gogh oder Picasso orientierten, Malfiltern ├╝berzogen sind. Dabei ist es verbl├╝ffend, wie gut die Ergebnisse sind, was daran liegt, dass die Anwendung „Prisma“ nicht einfach nur einen Filter ├╝ber das Bild legt, sondern das aus der Galerie gew├Ąhlte oder neu geschossene Bild zun├Ąchst analysiert und anhand eines eigenen Algorithmus dann in ein neues┬áKunstwerk verwandelt.

Bisher ist die Anwendung ausschlie├člich f├╝r iOS verf├╝gbar, die Entwickler k├╝ndigten aber eine Android-Version f├╝r Ende diesen Monats an und┬ágaben auch Hinweise auf die M├Âglichkeit einer Videointegration in ihre Filter-App. Es bleibt nichts anderes als abzuwarten, was sich bei diesen Ergebnissen aber zu lohnen scheint.

Quelle: ValueWalk

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
samuel_groesch_bild_2

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist Webworker, Sch├╝ler, Hobbyfotograf sowie freier Autor f├╝r verschiedene IT Fachzeitschriften. Des weitere programmiert er in seiner Freizeit hin und wieder Apps, Webseiten und Programme.