Fujitsu steigt 2012 voll ins Smartphone- und Tablet-Geschäft ein

Redaktion 21. Februar 2012 0 Kommentar(e)

Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Ob sich diese Theorie auch in der Praxis bewahrheitet, werden wir noch heuer hautnah miterleben. In Zukunft werden die Hersteller auf den Spitzenplätzen noch etwas enger zusammenrücken müssen, denn nun kündigt sich auch Fujitsu am europäischen Markt an. 

Startschuss am Mobile World Congress

Letztlich war es wohl nur mehr eine Frage der Zeit, denn gemunkelt und spekuliert wird schon seit einigen Monaten. Der japanische Hersteller Fujitsu hat nun Nägel mit Köpfen gemacht. Bereits in wenigen Tagen wird er am Mobile World Congress einige Endgeräte vorstellen, die dann so schnell wie möglich auf den europäischen Markt kommen sollen. Man darf gespannt sein, ob Fujitsu an die Verkaufszahlen im Heimatland Japan anschließen kann, dort hält man aktuell nämlich einen Marktanteil von etwa 20%. Auch für Europa hat sich der japanische Hersteller stolze Ziele gesetzt. Bis 2017 will man bereits im zweistelligen Bereich vom Kuchen mitnaschen.

Fujitsu Quadcore Smartphone bald in Europa?

Welche Modelle wir in Barcelona sehen werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Als bestätigt gilt jedoch, dass Fujitsu sowohl Smartphones als auch Tablets vorstellen möchte.

Quadcore Smartphone von Fujitsu bald auch in Europa? BQ: engadget.com

Gerüchten zu Folge werden wir auf dem MWC auch eine marktreife Version des Android 4.0 Quadcore Smartphones Arrows sehen, welches im Rahmen der CES vorgestellt wurde. Die Zeichen stehen auf Superlative: Tegra-3- Nvidia Chipsatz, 4,6 Zoll LCD Display, Auflösung von 1280×720 Pixeln und eine 13 Megapixel Kamera. Standardmäßig will Fujitsu angeblich alle Geräte mit NFC, LTE und Fingerabdruckscan ausstatten.

Auch Panasonic mischt mit

Fujitsu ist jedoch nicht der einzige Hersteller, der nach Europa expandieren möchte. Angeblich steht Panasonic kurz davor sein erstes „europäisches“  Smartphone, das Panasonic Eluga, zu präsentieren. Das gute Stück soll gleichzeitig auch als Fernbediendung für Panasonic Fernseher zum Einsatz kommen. Einen Schritt weiter sind die Hersteller Huawei und ZTE, sie haben bereits erste Endgeräte vorgestellt. Aber damit nicht genug: Sharp spielt ebenfalls mit dem Gedanken, seine Smartphone-Linie in Europa anzubieten. Wir dürfen jetzt schon gespannt sein!

Quelle: theverge.com, areamobile.de

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen