Sockenschuss in Reinkultur: Luxus-Wuffi bekommt gleich acht iPhone 7 geschenkt

Michael Derbort 26. September 2016 Kommentare deaktiviert für Sockenschuss in Reinkultur: Luxus-Wuffi bekommt gleich acht iPhone 7 geschenkt Kommentar(e)

Unser Redaktionshund Stella blickt ganz neidisch drein: Noch nicht einmal ein popeliges Smartphone irgendeiner Billigheimer-Marke ist für sie übrig. Sie muss sich immer noch mit Festnetz-Telefonie herumschlagen. Auf der (weitgehend) anderen Seite der Erdkugel bekommt ein Hund gleich acht iPhones geschenkt. Die Welt ist ja so verdammt ungerecht!

Bild: Weibo

Bild: Weibo

Des Wahnsinns fette Beute

Coco heißt die verwöhnte Töle aus dem Hause Wang, die statt Hunde-Leckerlis (die Stella immer ganz klasse findet) gleich acht Smartphones ihr Eigen nennen darf. Ist damit bewiesen, dass Multitasking bei Hunde besonders gut funktioniert? Dass sie gleich acht Anrufe gleichzeitig beantworten können?

Mitnichten. Coco hat das Glück (oder Pech – das liegt ganz im Auge des Betrachters), das Haustier des Sohnes des reichsten Chinesen zu sein. Das Familienvermögen wird auf 30 Milliarden Dollar geschätzt. Das reicht für den Sohnematz des Hauses offenkundig aus, um vollends die Bodenhaftung zu verlieren. In der Vergangenheit wurde der Vierbeiner bereits mit Luxus-Smartwatches beglückt – Kostenpunkt: rund 33.000 Euro. Geradezu frevelhaft wirkt der desinteressierte Blick des jüngst Beschenkten in Anbetracht der gewaltigen Werte, die sich vor dem hündischen Auge auf dem Foto oben offenbaren. Uns bleibt lediglich nur noch, gewaltig am Oberstübchen der Familie Wang (oder deren jüngster Generation) zu zweifeln und hiermit eine Sammlung zu organisieren, damit auch Redaktionshund Stella ihr wohlverdientes Smartphone erhält.

Quelle: Der Standard

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen